Steven Tylers Country-Debüt kommt Mitte Juli 2016

Steven Tyler: We're All Somebody From Somewhere

Jetzt ist es also soweit: Am 15. Juli 2016 kommt Steven Tylers Country-Album in die Läden kommen. Titel: "We're All Somebody From Somewhere".

Gut Ding will Weile haben. Mit diesem Motto hält es offenbar auch Aerosmith-Sänger Steven Tyler. Denn schon im Frühjahr 2015 hat der schmächtige Mann mit den mächtigen Lippen ein Country-Album angekündigt. Ein paar Konzerte mit seiner in Nashville beheimateten Begleitband Loving Mary – darunter auch beim Pilgrim-Festival in Franklin - schürten die Vorfreude auf den Kurswechsel der Sänger-Legende.

Country ist der neue Rock 'n' Roll

Selbstverständlich schrieb Steven Tyler die 13 neuen Songs in Nashville, natürlich nahm er die CD in der Country-Hochburg auf. "Ich habe die Songs gemeinsam mit den besten Songschreibern der Stadt aufgenommen", sagt Steven Tyler, "jetzt werden wir die Musik mit der Welt teilen."

Nur vom Feinsten galt auch bei der Wahl der Produzenten: vier an der Zahl mischten mit. Vier Ausnahmekönner, wie es sich von selbst versteht, darunter auch die Grammy- und Hit-verwöhnten Könner T-Bone Burnett und Dann Huff. Für die angesagten, jungen Klänge sollen dann wohl Marti Frederiksen und Jaren Johnston (von Cadillac Three) sorgen. Parallel zur Albumveröffentlichung geht Steven Tyler auf Konzertreise: die "Out on a Limb"-Tour startet am 2. Juli 2016 in Las Vegas, Nevada, wie zuletzt gemeinsam mit den jungen, talentierten Damen und Herren von Loving Mary. Über seine neue Country-Leidenschaft hat Steven Tyler eine genauso simple wie überzeugende Erklärung: "Country Music ist der neue Rock 'n' Roll. Es geht hier schon längst nicht mehr nur um Rasen, Hunde und polierte Stiefel, sondern um das ganze Leben. Das möchte ich auch mit dem Titel meiner CD aussagen: "We're All Somebody From Somewhere"."

Das Album wird auch zeitgleich hierzulande erscheinen und kann über Amazon oder JPC vorbestellt werden.


Anmelden