Auszeichnung für Charlie Worsham

Charlie Worsham

Nach Jahren harter Arbeit konnte Charlie Worsham endlich seinen ersten Major Award in Empfang nehmen

Viele musikalische Karrieren verlaufen alles andere als linear. Auf Charlie Worsham trifft diese Beschreibung wohl besser zu als auf viele andere Künstler. Beinah zehn Jahre nach seinem ersten Plattenvertrag mit Warner Music Nashville erwartet Charlie Worsham seine erste große Auszeichnung.

Charlie Worsham: Zehn Jahre, drei Alben und ein Award

Auf der Habenseite von Charlie Worsham stehen nach rund zehn Jahren drei Alben bei Warner Bros. Nashville. 2013 kam "Rubberband" auf den Markt, 2017 folgte das Album "Beginning of Things" und 2021 veröffentlichte Worsham die EP "Sugarcane". Der Erfolg ist als mäßig zu bezeichnen. "Rubberband" landete ordentlich auf dem 12. Platz der Billboard Country Album Charts Charts und auf Rang 64. der Billboard Top 200, "Beginning of Things" schaffte es in keine der beiden Bestenlisten. Dennoch schlugen die Herzen 2021 in Nashville erneut hoch, als Worsham mit "Sugarcane" seine musikalische Entwicklung offenlegte. Trotz begeisterter Kritiken und stets positiven Worten zu seiner grenzenlosen Kreativität, seinem ehrlichen Songschreiben und geschickten Spielen der Instrumente, blieb der kommerzielle Erfolg aus.

Seinen ersten großen Preis im Musik-Geschäft gewann der Musiker im Mai 2022. Während den ACM-Awards im Ryman Auditorium in Nashville musste ein sichtlich gerührter Worsham mit den Tränen kämpfen als ihm der Award "Acoustic Guitar Player of the Year" überreicht wurde. Die Ehre wurde ihm eher aufgrund seiner unterstützenden Arbeit bei Aufnahmen von Dierks Bentley, Eric Church und Carie Underwood zuteil. Dass es nicht um ihn im Rampenlicht geht, stört ihn dabei kein bisschen. Unweigerlich kamen Gedanken an seine frühe Zeit in Nashville auf, als er mit John Osborne, heute eine Hälfte der "Brothers Osborne", Teil der Band "KingBilly" war. "Wir lebten einen Block von Music Row entfernt und ich träumte davon, welches Gebäude ich in dem Viertel einmal besitzen würde und wo ich meine goldenen Platten an die Wand hängen würde. Ich übte schon meine Dankesreden im Kopf. Nach einigen paar Jahren trennten wir uns, ich suchte nach einem Neustart und die Gedanken an große Preise wechselten eher in Richtung, 'Mann, ich weiß nicht, ob ich jemals einen dieser Awards gewinnen werde'." Nach 16 Jahren steht Charlie Worsham nun auf einer großen Bühne mit einem dieser großen Awards in der Hand. "Dieser Moment ist so viel süßer, als ich ihn mir je hätte vorstellen können", so Worsham.

Einfach war der Weg zum Erfolg für den in Grenanda, Mississippi, geborenen Multi-Instrumentalist nicht. "Er ist einer dieser Jungs, auf den jeder gezählt hat", so Produzent Jon Randall, "Dass er für seine Arbeit diese Ehre erhält, ist klasse." Schon in seiner Kindheit, in einem kleinen Ort in Mississippi, ergab sich eine Verbindung zu Musik. Zwischen Clarksdale, Tupelo und Meridian bekamt Charlie Worsham verschiedene Eindrücke von Robert Johnson, Sam Cooke über Elvis Presley bis Jimmie Rodgers und sein Talent wurde bereits früh erkannt. Sein Vater, ein Bänker, der an Wochenenden in kleinen Clubs spielte, bot seinem Sohn früh Raum zur Entfaltung. Charlies Mutter war Lehrerin, auch sie setzte sich für die musikalische Ausbildung des Sohnes ein. Jeden Mittwoch fuhr sie ihn 75 Minuten nach Starkville, korrigierte in einem Nebenraum Schularbeiten, während Charlie von Larry Wallace Unterricht am Banjo bekam. Die ersten Erfolge ließen bei diesem frühen Engagement nicht auf sich warten, Worsham gewann nationale Banjo-Wettbewerbe und seine Zukunft als Musiker schien sicher. "Bis ich in Nashville offiziell meinen Hut in den Ring warf, erlebte ich die Musik immer so: Je härter ich arbeite, desto mehr Erfolg würde kommen und gleichermaßen desto mehr Ergebnisse würde ich erhalten", so Worsham. "Da ist eine Art Verhältnis, dem du vertrauen kannst. So funktioniert die Welt aber nicht."

"KingBilly" schlug in Nashville als Band durchaus Wellen und auch kurz nach der Trennung unterschrieb Worsham seinen Solo-Vertrag bei Warner Bros. Records Nashville. Seine Musik besticht durch seine überzeugende Stimme vom "Typen von nebenan" zu melodischen Klängen, wodurch eine Bandbreite von Stilen abgedeckt wird, gepaart mit passenden lyrischen Wendungen gegen die Skurrilitäten des Lebenszyklus. Wenn auch stets gelobt und gefeiert, seine Arbeit erfüllte nie die kommerziellen Erwartungen. "Ich denke, das waren Erlebnisse, die ich einfach erleben musste", kann Worsham heute sagen. Warner glaubte an ihn und auch aktuell ist er an seinem nächsten Projekt mit Jaren Johnston, Frontman der "The Cadillac Three", dran. Hinter Don Henley oder Vince Gill spielte er Gitarre. Erlebnisse von denen der Musiker heute noch sprachlos ist. "Du steigst danach in dein Auto und fährst Richtung zuhause und plötzlich denkst du: 'Moment, ich habe grade in Vince Gills Haus mit einem Eagle und Robben Ford Musik gemacht' - ist das wirklich gerade passiert?" Die jetzige Ehrung zum ACM "Acoustiv Guitar Player of the Year" ist wahrscheinlich nur der erste Schritt in der Entwicklung von Worsham. "Alle Menschen in meinem Umfeld hatten komplizierte Reisen in ihren Leben. Ich erlebe das als Geschenk, im dreifache Sinne. 1.: Ich kann dabei mehr und mehr Musik machen. 2.: Hätte ich direkt großen Erfolg gehabt, hätte ich viele dieser Erfahrungen nie gemacht. 3.: Wäre die Künstlersache direkt durch die Decke gegangen, hätte ich nie die Gelegenheit gehabt, über diese Jahre diesen Teil an Weisheit zu erlangen. Dafür bin ich einfach dankbar."

vgw
Anmelden
Charlie Worsham - Compadres
CD Besprechungen
Auf der EP "Compadres" präsentiert Charlie Worsham fünf hochkarätige Stargäste Es ist schon so eine Sache mit Charlie Worsham. Am großen Talent des 1985 in...
Charlie Worsham - Sugarcane
CD Besprechungen
Charlie Worsham will mit seiner neuen EP "Sugarcane" endlich durchstarten Charlie Worsham, Jahrgang 1985, aus Grenada, Mississippi stammend, ist eigentlich ein...
Leslie Jordan - Company's Comin'
CD Besprechungen
Hollywood-Star Leslie Jordan besinnt sich auf seinem Debüt-Album "Company's Comin'" seiner Gospel-Roots – u.a. Dolly Parton, TJ Osborne, Chris Stapleton waren ihm...
CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
Veranstaltungsberichte
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von CountryMusicNews.de präsentierte CMA Songwriters...
CMA Songwriters Series auch 2018 in Deutschland
Aktuelle Nachrichten
CountryMusicNews.de präsentiert das 2018er CMA Songwriters Series Konzert in Hamburg. Seit 2005 findet die CMA Songwriters Series in den USA statt, jetzt kommt die international erfolgreiche...
Charlie Worsham - Beginning of Things
CD Besprechungen
Mit "The Beginning of Things" erfüllt Charlie Worsham die in ihn gesteckten Erwartungen mit Leichtigkeit. Als Charlie Worsham im letzten Jahr als Support-Act für Frankie...
Charlie Worsham 2017 erneut in Deutschland
Aktuelle Nachrichten
Charlie Worsham hat Live-Shows im März 2017 in Berlin, Köln und München bestätigt. Nachdem Charlie Worsham sowohl im März 2016 im Vorprogramm seines Kollegen Frankie Ballard als auch im November...
Charlie Worsham Konzert ausverkauft
Aktuelle Nachrichten
Das Hamburger Konzert von Charlie Worsham ist ausverkauft. In Hanseaten in Hamburg scheinen Charlie Worsham in ihr Herz geschlossen zu haben. Im März diesen Jahres stand der Country-Sänger als...
Charlie Worsham live im November 2016 in Hamburg
Aktuelle Nachrichten
Charlie Worsham wird im November in Hamburg sein erstes Solo-Konzert in Deutschland spielen. Gerade einmal vier Wochen ist es her, da begeisterte Charlie Worsham im Vorprogramm von Frankie Ballards...
Frankie Ballard liefert in Hamburg one helluva show
Veranstaltungsberichte
Mächtig laut und mächtig gut war Frankie Ballard im Rock Café auf St. Pauli. Bei seinem allerersten, von CountryMusicNews.de präsentierten, Deutschland-Konzert begeisterte Frankie Ballard am 20....