The Mavericks - All Night Live, Volume 1

CD Cover: The Mavericks - All Night Live, Volume 1

The Mavericks bitten mit ihrem Live-Album "All Night Live, Volume 1" zum Tanz.

The Mavericks waren vor so knapp 20 Jahren ganz nah dran am großen Überflug. Ihr Album "Music For All Occasions" hatte schließlich alles, was ein Hit braucht: starke Songs, starke Musiker, super Sänger - und dazu so etwas wie einen unverkennbar eigenen Sound. Schließlich hat sich die Band um den mit kubanischen Roots geerdeten Sänger Raul Malo ganz dem Charme des frühen Country und Rock 'n' Roll verschrieben und damit auch dem Kitsch, der Schmalztolle, den pastellfarbenen Anzügen, kurz: der puren Nostalgie. Alles hat gepasst. Das Album ist ein kleines Meisterwerk und auch die Plattenfirma öffnete recht weit die Promo-Kasse. Nun, das Werk avancierte tatsächlich zu einem ordentlichen Hit, doch zum ganz, ganz großen Wurf hat es für die Band nicht gereicht. Damals nicht - und später schon gar nicht mehr.

The Mavericks - magisch, vor allem live

Gefrustet gingen Malo & Co. erstmal ihrer eigenen Wege: Solo-Projekte, bei anderen Bands mitmischen, Produzentenversuche. Das Übliche. Doch so richtig glücklich wurde keiner von den vier Mavericks ohne die anderen. Und so mussten sie fast zwangsweise 2013 wieder zusammenfinden. Schon die ersten Sessions schien umwerfend gewesen zu sein: "Es war Magie", sagte Raúl Malo vor einiger Zeit zu CountryMusicNews.de, "wir kannten uns ja so gut, und wir haben uns immer noch blind verstanden. Vielleicht sogar noch besser als vor der Bandpause. Wir wussten es jedenfalls besser zu schätzen, miteinander Musik machen zu können." Malo erwähnte in dem Gespräch auch, dass die Mavericks vor allem live zur vollen Größe erblühten.

Das lässt sich nun mit "All Night Live, Volume 1" trefflich überprüfen. Und: 16, während ihrer letztjährigen Herbsttournee aufgenommene Titel bringen erstklassige Live-Atmosphäre in die gute Stube. Eines fällt schon nach dem ersten flüchtigen Hördurchgang auf: The Mavericks drücken live mehr auf die Tube, als im Studio. Das heißt: mehr Uptempo-Songs, mehr Tex-Mex-Feger - und weniger Kuschel-Balladen. Soll uns Recht sein. Schließlich hat die im sonnigen Florida beheimatete Band eine Vielzahl von mitreißenden Tracks im Programm. Dennoch erstaunt es, dass sie bei diesem Mitschnitt ihre größten Hits unter den Setlist-Tisch fallen lassen, also Titel wie "Dance The Night Away" oder "Someone Should Tell Her" oder das geschmeidige "Blue Moon".

Ultimative Tex-Mex-Party: "All Night Live, Volume 1"

Warum? Weil sich die Herren Malo, Eddie Perez, Paul Deakin und Jerry Dale McFadden bei der Programmzusammenstellung - ganz dem Neustart geschuldet - auf ihr jüngstes Studiomaterial konzentrierten, auf die Alben "In Time" (2013) und "Mono" (2015). Auf Songs wie das chili-scharfe "All Night Long", das herrlich auf Reggae gebürstete "Summertime (When I'm In Love With You)", die mit knalligen Gegenrhythmus-Betonungen im Ska angesiedelten Titel wie "Back In Your Arms Again" und "I Said I Love You" oder der tempogeladene Rockabilly von "As Long There’s Lovin' Tonight". Alles Futter für die gute Laune, alles Stoff für die Tanzbeine, alles erstklassige Party-Kost.

Mittendrin gestatten sie ihrem Publikum die eine oder andere Verschnaufpause. Beim kernigen Blues von "Do You Want Me To" etwa oder bei der nostalgischen Schmuseballade "Pardon Me" und - kleine Überraschung in der Setlist - bei der wunderbaren Interpretation des Neil Young-Klassikers "Harvest Moon".

Ob flott oder sanft - die Band zeigt zu jeder Minute, wie sehr sie es liebt, live auf der Bühne zu sein. Ihre Spielfreude ist: überbordend, ansteckend, geradezu exzessiv. Wer nach dem Genuss dieser CD nicht Lust auf ein The Mavericks-Konzert bekommt, muss taub sein. Oder eine Musikbanause.

Fazit: Man ahnte es: The Mavericks geben auf der Bühne ordentlich Gas - zu bestaunen ist die Tex-Mex- und Vintage-Rock 'n' Roll-Sause jetzt auf der Live-CD "All Night Live, Volume 1". Man darf sich jetzt schon auf Volume 2 freuen.

Label: Mono Mundo (Alive) VÖ: 14. Oktober 2016
01 All Night Long
02 All Over Again
03 Stories We Could Tell
04 What You Do to Me
05 Fall Apart
06 Do You Want Me To
07 Back In Your Arms Again
08 As Long As There's Lovin' Tonight
09 Pardon Me
10 Summertime
11 Every Little Thing About You
12 I Said I Love You
13 Harvest Moon
14 Dance In The Moonlight
15 Come Unto Me
16 Waiting For The World to End

Anmelden