Im Dezember beginnen die Dreharbeiten für neuen Quentin Tarantino Western

Quentin Tarantino

Eigentlich wollte Quentin Tarantino sein neues Projekt schon gar nicht mehr realisieren, denn das Drehbuch zum Film war als Download-Leak im Internet aufgetaucht. Offensichtlich hat der Meisterregisseur seine Meinung geändert und hat nun sogar die Produktionstermine für den neuen Western vorgezogen.

Ursprünglich sollte der Drehstart für "The Hateful Eight", so der Titel des Streifens, im Januar 2015 beginnen. Nun ist der erste Drehtag auf den 8. Dezember 2014 vorverlegt worden. Unter der Regie von Quentin Tarantino, der auch wieder das Drehbuch verfasste, spielen unter anderem Kurt Russell ("Dreamer - Ein Traum wird wahr"), Zoë Bell ("Iron Man 3"), Tim Roth ("Pulp Fiction"), Michael Madsen ("James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag") sowie eine ganze Schar von Schauspielern, mit denen Tarantino auch schon bei "Django Unchained" zusammengearbeitet hat: Bruce Dern, Samuel L. Jackson, Dana Gourrier, James Parks, Amber Tamblyn, Walton Goggins und James Remar.

Wie die Denver Post berichtet, stehen auch schon der Drehort und das Budget fest. Die Dreharbeiten finden im US-Bundesstaat Colorado statt. Mit einem Gesamtbudget 44 Millionen US-Dollar ist das die teuerste Produktion in Colorado seit "Der Marshall" mit John Wayne aus dem Jahre 1969.

Der Film "The Hateful Eight", der im verschneiten Wyoming nach dem amerikanischen Bürgerkrieg angesiedelt ist, soll im Herbst 2015 in die Kinos kommen. Columbia Pictures hat den Verleih übernommen und wird den Film auch zeitnah in die Filmtheater in Deutschland, Österreich und die Schweiz bringen.


Anmelden