Trace Adkins

Trace Adkins hat sich am Mittwoch, den 15. Januar 2014, selbst in eine noch unbekannte Entzugsklink eingewiesen. Der Country-Sänger möchte dort sein Alkoholproblem in den Griff bekommen. Ob die Selbsteinweisung tatsächlich auf dem Wunsch beruht die akute Sucht zu bekämpfen oder eher eine vorbeugende Maßnahme ist, um bei einem Gerichtsprozess gute Argumente zu haben, ist nicht klar.

Am 12. Januar 2014 ging in Miami, Florida, an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, um dort Konzerte zu geben. Das Schiff sollte planmäßig halt in Jamaica und Mexico machen.

Kurz nachdem das Schiff abgelegt hatte, soll es zwischen Trace Adkins und einem Imitator, der an Board eine Karaoke-Show aufführte, zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, die in einem Handgemenge geendet hat. Trace Adkins verließ daraufhin vorzeitig, bei dem regulären Stopp in Jamaica, das Schiff.

Es ist nicht das erste Mal, dass Trace Adkins durch seinen Alkoholkonsum in Probleme kommt. 2001 wurde er in Nolensville, Tennessee, wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet, bekannte sich schuldig, wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 350,00 US-Dollar sowie 11 Monaten und 29 Tagen Gefängnis verurteilt. Nachdem er 48 Stunden in Haft verbracht hatte, wurde die restliche Gefängnisstrafe ausgesetzt. 2002 begab er sich dann in eine Entzugsklinik und absolvierte das 28-Tage-Prgramm erfolgreich.

Ob er auch dieses Mal die vollen 28 Tage in der Klink bleibt, ist nicht bekannt. Sein nächstes Konzert ist angesetzt für den 8. Februar 2014 in Harrisburg, Pennsylvania.


Anmelden