Kevin Chase - Hold On Tight

Country-Rocker Kevin Chase bringt am 18. Mai 2012 als Auskopplung aus dem Album "Hold On Tight" eine neue Single samt Video mit dem Titel "Lonesome, Ornery & Mean" heraus.

"Lonesome ist ein toller Song, den es schon eine ganze Weile gibt", so Chase. "Zum ersten Mal habe ich ihn auf einem Greatest Hits-Album von Waylon Jennings gehört und liebe ihn seitdem sehr."

Der Song wurde komplett runderneuert und erhielt dabei eine viel rockigere Gestalt als das Original. Kevin Chase spielt ihn schon seit einiger Zeit bei Live-Auftritten, und beim Publikum kommt er immer sehr gut an. "Dieser Song lässt sich super live spielen", meint Chase. "Er hat quasi ein Eigenleben entwickelt. Die Band und ich haben einen Riesenspaß, diese Nummer jeden Abend live zu bringen, sie jagt uns immer den Puls auf Hochtouren."

Der Song selbst stammt aus der Feder von Stephen Young, der zahlreiche Hits für verschiedene Künstler verfasst hat, darunter Jennings und The Eagles. "Wir haben Stephen unsere Version seines Songs vorgespielt, und sie hat ihm gut gefallen", sagt Chase. "Dem Verfasser und dem Live-Publikum gefällt er also- jetzt sind wir gespannt, wen wir noch für diesen tollen Song begeistern können. Denn darum geht es doch schließlich, oder?"


Kevin Chase – Lonesome, Ornery and Mean (Official Music Vide

Dem Musik-Netzwerk MySpace gefällt die neue Single übrigens so gut, dass ein entsprechender Hinweis in mehreren Ländern direkt auf der Startseite eingebaut wurde.

Kevin Chase ist erst kürzlich von einer erfolgreichen, historischen Tournee durch China zurückgekehrt. Gemeinsam mit der kanadischen Country-Sängerin Melanie Morgan, die Chase als Begleitung eingeladen hatte, war er der erste westliche Pop-/Country-/Rock-Künstler, der auf dem chinesischen Festland auftrat. "Es war mir eine große Ehre, in dieser Hinsicht Neuland zu betreten und einen neuen Markt zu eröffnen", sagt Chase. "Die Shows waren nicht nur sehr erfolgreich, sondern beweisen auch, dass die Musik eine universelle Sprache ist, die von Menschen in aller Welt verstanden wird."

Neben Auftritten im Oriental Arts Centre in Shanghai machte die Tournee auch in den Theatern für darstellende Kunst in Shenzhen, Guangzou, Changsha und Wuhan Station. Bei allen Konzerten war das Publikum von der Musik und den Künstlern begeistert und kam zu Hunderten, um ein Blick zu erhaschen oder sich ein Autogramm oder ein Foto zur Erinnerung zu sichern. Das chinesische Nachrichtenmagazin "Face Time" brachte im staatlichen Fernsehen einen zwanzigminütigen Beitrag über die Tournee. 2013 soll noch einmal eine Tournee mit doppelt so vielen Terminen nach China führen.


Anmelden