Shania Twain

Am vergangenen Sonntag, den 27. März 2011, wurde Shania Twain in die Canadian Music Hall of Fame aufgenommen werden. Die feierliche Zeremonie sollte im Rahmen der Juno-Awards (kanadisches Pendent zum Grammy) stattfinden.

Unmittelbar bevor die Aufnahme erfolgte nahm die kanadische Polizei einen Besucher der Verleihung fest. Der Festgenommene ist Dr. Giovanni Palumbo, ein 50-jähriger Arzt aus Ottawa, der beschuldigt wird die Country-Sängerin zu stalken.

Mit der Teilnahme der Juno-Awards verletzte der Arzt eine gerichtliche Anordnung sich mindestens 500 Meter von Shania Twain entfernt zu halten.

Der polizeiliche Ermittler Michael Jander sagte in einem Interview mit der Toronto Sun: "Einer der Mitarbeiter von Shania Twain entdecke den Stalker, der sagte, dass er Twain nur einmal treffen wollte."

Die Toronto Sun führt in dem Artikel aus, dass dem Arzt die Approbation entzogen wurde, später aber wieder, nachdem er Patient in der Psychiatrie vom Royal Ottawa Hospital war, wieder erteilt wurde. Am 7. März 2011 musste er sich wegen Belästigung von Shania Twain vor Gericht verantworten. Das Verfahren wurde aber fallengelassen, da Twain zu dem Termin nicht vor Gericht erschien.

Zurzeit ist der Arzt in Haft und muss am 1. April 2011 vor Gericht erscheinen, um sich wegen verstoßen gegen die gerichtliche Anordnung zu rechtfertigen. Der Friedensrichter John Jackson wies Palumbo an "keinen Kontakt mit Shania Twain aufzunehmen". Der Arzt soll gelacht und den Kopf geschüttelt haben: "Sie machen einen tollen Job, Eurer Ehren. Ich sitze zurzeit im Gefängnis, wie soll ich mit jemanden Kontakt aufnehmen?"

Shania Twain erfuhr erst nach der Verleihung von der Anwesenheit des Stalkers und seiner Verhaftung.


Anmelden