Neuer Plattenvertrag für Mark Chesnutt

Mark Chesnutt

Viel Glück hat Mark Chesnutt mit seinen Labeln in den USA wahrlich nicht gehabt. 1990 erschien bei MCA Nashville "Too Cold at Home" und Chesnutt blieb bis zum Jahr 2001 bei Universal Music unter Vertrag.

Dann folgten in den USA vier Alben bei vier verschiedenen Labeln (Columbia Nashville, das inzwischen geschlossene Vivaton Records, CBuJ und Lofton Creek) aber keiner der Label war in der Lage die von den Kritikern oft hochgelobten Alben in den USA vernünftig zu vermarkten. Damit blieben die Charterfolge aus.

Anders sah es außerhalb Nordamerikas aus, da stand Chesnutt bei AGR Television Records unter Vertrag und auch wenn man für jedes Album völlig neu verhandeln musste – die Verträge sind von US-Label abhängig – setzte sich der Country-Sänger immer wieder für das Hamburger Label ein.

Fakt ist allerdings, dass der wichtigste Country-Markt der Welt die vereinigten Staaten von Amerika ist und so hat Mark Chesnutt jetzt einen Plattenvertrag bei Time Life unterschrieben und die neue CD soll noch im Frühjahr dieses Jahres erscheinen. Wieder hat Chesnutt klassische Country-Songs in ein neues Gewand gepackt und aufgenommen…die Fans wird’s freuen.

Time Life wird international durch die Warner Music Group vertrieben. Aber Warner den Silberling auch hier veröffentlichen wird oder ob die Verhandlungen mit dem Hamburger Label AGR Television Records doch noch einmal verlängert werden können, steht noch nicht fest.


Anmelden