Bob Dylan und Jack White (produzierte Loretta Lynns "Van Lear Rose") starten ein ungewöhnliches Projekt: Gemeinsam nahmen sie einen Song der Country-Legende Hank Williams auf, den Williams nicht mehr aufnehmen konnte.

Bob Dylan wollte noch nicht fertig gestellte Songs der 1953 verstorbenen Country-Legende Hank Williams zu vollenden. Dafür suchte er Menschen, die ihn unterstützen und fand unter aanderem Jack White.

Dylan und White nahmen das Williams-Lied "You Know That I Know" in den Blackbird Studios in Nashville, Tennesse auf. Der Weggefährte von White und Bassist Dominic Suchtya sagte in einem Interview: "Im Wesentlichen handelt es sich um Texte, die Hank vor seinem Tod schrieb und in seiner Aktentasche aufbewahrt hatte".

Dylan hatte die Hank Williams-Werke gekauft und anschließend beschlossen, die Texte zu interpretieren. Wie Suchtya weiter ausführte, nahm der Folk-Sänger mit dem Produzenten White Kontakt auf, schickte ihm die Texte zu und White entschied sich für "You Know That I Know".

Nach Gerüchten sollen auch Willie Nelson und Nora Jones an dem Projekt beteiligt sein.


Anmelden