Bei Bluegrass-Musik besteht das einzige politische Streitthema normalerweise darin, ob es erlaubt ist, eine Snare Drum oder eine elektrische Bassgitarre einzusetzen.

Aber ein Streit um die Angemessenheit von Militärhymnen bei der Preisverleihung der International Bluegrass Music Association in der letzten Woche führte zum Rücktritt von David Crow, dem Präsidenten und Vorstandsvorsitzenden der Organisation.

“Es ist ein schmaler Grat zwischen Patriotismus und Politik, und der Grat ist so schmal, dass kommerzielle Organisationen diesen besser meiden sollten", sagte Crow, ein in Nashville ansässiger Anwalt und ehemaliger Bluegrass-Musiker.

Rhonda Vincent - All American Bluegrass GirlIm Mittelpunkt der Meinungsverschiedenheit steht der Auftritt der US Navy-Bluegrassband namens Country Current am 28. September bei der IBMA-Preisverleihung. Diese Band trat zusammen mit der Abonnementsgewinnerin für die beste Sängerin des Jahres, Rhonda Vincent, auf, deren neues Album einige patriotische Texte enthält und den Titel “All American Bluegrass Girl" trägt.

Als einige Leute in der Bluegrass-Szene ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck brachten, dass Country Current Militärhymnen bei der Show spielen könnten - wobei sie der Meinung waren, dass dies einige der IBMA-Mitglieder, einschließlich der ungefähr 300 Mitglieder (ca. 15 Prozent), die von Orten außerhalb der USA kommen, stören könnte - setzen sich Crow und der Rest des fünfköpfigen Vorstands zusammen und beschlossen, Country Current darum zu bitten, statt Militärhymnen einen von Chief Wayne Taylors Songs zu spielen.

“Wir fragten die Navy-Band, ob sie stattdessen einen Standard-Bluegrass-Song spielen könnten und sie antworteten "“Kein Problem"´, sagt Dan Hays, der stellvertretetende Direktor. “Also ging David unter der Woche auf einige Mitgliederversammlungen und sagte dort: "“Es wird einige änderungen geben, an die sich die Navy-Band halten wird.´"

Auf diese Weise wurde eine Kontroverse vermieden, bis die Navy-Band bei der Preisverleihung auf die Bühne ging und trotzdem Militärhymnen spielte.

Crow trat daraufhin augenblicklich von seiner Funktion zurück.

“Jemand muss verantwortlich sein, wenn der Vorstand Entscheidungen trifft und diese nicht umgesetzt werden", sagte er. “Der Rücktritt war kein politisches Statement; es ging vielmehr darum, dass Führungsentscheidungen nicht eingehalten wurden."

Die verbliebenen Vorstandsmitglieder gaben eine Erklärung ab, in der sie ihre “tief empfundene Bestürzung" über die fehlgeschlagene Umsetzung von Entscheidungen bei der Show zum Ausdruck brachten. Hays gab außerdem an, dass die IBMA eine Untersuchung durchführe, um festzustellen, was genau passierte und warum.

“Wir haben David gebeten, seinen Rücktritt noch einmal zu überdenken", sagte Hays. Crow erklärte am Freitag jedoch, dass er nicht zurückkommen werde.

Die bekannteste kommerzielle Organisation für Bluegrass, die IBMA, bildet eine politisch heterogene Gruppe von Musikern und in der Musikbranche tätigen Personen. Konservative Kirchengänger unterhalten sich mit langhaarigen Kriegsgegnern und Ex-Hippies und treten zusammen mit ihnen auf, wobei die Musik als gemeinsamer Nenner fungiert.

“Wir haben große Toleranz gegenüber den Ansichten anderer gezeigt, unabhängig von der Einstellung der einzelnen Personen, weil wir alle leidenschaftlich an die Musik glauben," sagte Hays.

Crow erklärte, dass er weiterhin in der Bluegrass-Szene und in der IBMA aktiv sein würde, allerdings nicht in einer leitenden Funktion. “Ich hoffe, dass uns dieser Vorgang ermöglicht, uns auf die Dinge zu konzentrieren, die uns einander näher bringen", sagte er. “Ich bin der Meinung, dass wir uns auf die Musik konzentrieren sollten und unsere Energie daraufhin ausrichten sollten."

Anmelden