Reba McEntire

Reba McEntire könnte 2017 mit einer neuen Serie ins Fernsehen zurückkehren.

In den letzten Jahren hat sich Reba McEntire nicht nur als Country-Sängerin einen Namen gemacht. Auch als Schauspielerin ist der Rotschopf aktiv unterwegs. Im Fernsehen hatte sich zwei Hauptrollen belegt. Einmal in der Sitcom "Reba" (RTL) und in der kurzlebigen Sitcom "Malibu Country", die hierzulande nicht ausgestrahlt wurde. Im nächsten Jahr könnte nun eine neue Serie über die Bildschirme flackern.

Gemeinsam mit Marc Cherry, der schon Drehbücher für Folgen der "Golden Girls" schrieb und die Fernsehserie "Desperate Housewives" produzierte, arbeitet zurzeit an der Entwicklung einer neuen Fernsehserie.

Das amerikanische Fernsehnetzwerk American Broadcasting Company (ABC) hat grünes Licht für die Entwicklung der Serie geben und lässt jetzt einen Piloten produzieren. Sollten die Fernsehmacher der ABC begeistert sein, könnte die Serie ab Herbst 2017 in das amerikanische Fernsehen kommen und anschließend hierzulande bei der ProSiebeSAT1 Gruppe zu sehen sein, die sich die möglichen Rechte gesichert hat.

Viel ist von der die Serie, die noch nicht einmal einen Titel trägt, nicht bekannt. Laut Kurzinhalt wird Reba McEntire in die Rolle eines Kleinstadt Sherriffs im US Bundesstaat Kentucky schlüpfen. Nach einem Terroranschlag am amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem 4. Juli, nimmt Reba McEntire die Ermittlungen auf. Als das FBI einen arroganten Agenten mit Wurzeln im Nahen Osten schickt, deckt sie die dunklen Geheimnisse um die Tat auf. Genremäßig ist die Serie als "Southern Gothic Soap Opera" eingestuft.

Marc Cherry ist als Showrunner eingesetzt und wird mit Sabrina Wind, Mindy Schultheis, Michael Hanel und Reba McEntire als Executive Producer fungieren. Produziert wird die Serie in den hauseigenen ABC Studios.


Anmelden