Little Big Town

Seit Ende 2014 ist der Blick auf die Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts eher langweilig. Früher gab es - mit einigen Ausnahmen natürlich - jede Woche einen neuen Spitzenreiter. In diesem Jahr gab es gefühlt nur zwei Nummer 1 Hits: Sam Hunt "Take Your Time" und Little Big Town "Girls Crush". Letzterer hat nun einen neuen Rekord aufgestellt.

Seit 11 Wochen ist "Girls Crush" von , aus dem Album "Pain Killer", nun durchgehend auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts. Kein anderer Country Song hat jemals länger durchgenend die Charts angeführt. Der bisherige Rekordinhaber war das Trio The Browns mit "Three Bells", der aus dem Jahre 1959 stand. Die Cover-Version des Édith Piaf Liedes "Les Trois Cloches" konnte sich damals gegen die Version von Dick Flood durchsetzen.

"Girls Crush" hatte von Anfang an mit Probleme zu kämpfen. Lori McKenna sagte in einem Interview, dass das Lied beinah nicht geschrieben worden wäre, weil Co-Autorin Liz Rose die Grundidee gar nicht gefiel. Aber Hillary Lindsey war völlig begeistert und nachdem sie die erste Strophe spielte, war auch Liz Rose angetan von der Idee.

Als "Girls Crush" dann ans Radio geschickt wurde, gab es den nächsten Eklat. Einige Country-Radio-Stationen in den USA wollten das Lied nicht spielen, weil er angeblich das homosexuelle Leben fördere, in dem es um eine lesbische Fixierung geht. Der Streit brachte viel mediale Aufmerksamkeit mit sich in dessen Fahrwasser Little Big Town viele TV-Auftritte bekam und dadurch den Song zu großer Popularität verhalfen. Das Gerücht, dass der "Skandal" von dem Plattenlabel, Capitol Records Nashville, forciert wurde, hält sich hartnäckig, da der Text des Liedes diesbezüglich missverstanden wurde.


Anmelden