Truck Stop

Am 21. Dezember 2013 gaben Truck Stop ihr traditionelles Weihnachtskonzert und das Congress Centrum Hamburg war nahezu ausverkauft, denn jeder Truck Stop Fan wusste, dass das nicht nur ein Weihnachtskonzert, sondern gleichzeitig aus das Abschiedskonzert von Cisco Berndt sein würde.

Vor nicht ganz zwei Wochen platzte die Bombe, dass Gründungsmitglied Cisco Berndt die Band altersbedingt verlassen würde (wir berichteten) und das Konzert am 21. Dezember das letzte offizielle Truck Stop-Konzert mit ihm sein würde.

Wer nun geglaubt hat, dass den ganzen Abend über betrübte Stimmung herrschen würde, hatte sich geirrt. Schon bei der Ansage an die Journalisten machten die Fans klar, dass das Konzert eher eine Abschieds-Party werden würde und so kam es auch. Fast jedes Lied, das Cisco Berndt sang, wurde mit frenetischem Applaus bedacht und die anderen Sänger änderten gerne an passender Stelle die Liedtexte und so wurde bei "Ich möcht' so gern Dave Dudley hör'n" aus "Hallo hier ist Gunther G." halt "Hallo hier ist Cisco B.".

Während Cisco Berndt "Erwin, der dicke Schneemann" sang, bildete sich eine Polonäse aus dem Truck Stop Fanclub und die angereisten Mitglieder übergaben ihm jeder eine Schachtel "Mon Cherie", Cisco Berndt Lieblings-Süßigkeit.

Immer mal wieder versagte bei Cisco Berndt vor Rührung Stimme, Ansagen vielen kürzer aus bis hin zu Entschuldigung, dass er sich die Nase putzen müsse und am Ende wurde seine persönlichen 40 Jahre Truck Stop mit stehenden Ovationen gefeiert und natürlich mit der Darbietung seines Lieblingsliedes, "Ring of Fire" - im Original von Johnny Cash.

An diesem Abend wurde klar, dass die Konzertbesucher "Danke" sagten für 40 Jahre, aber auch, dass selbst nach dem Weggang von Cisco Berndt die Band weitermachen wird und auch weiterhin die Fans, Freunde und Musikliebhaber gut unterhalten wird.

Tickets für das 2014er Weihnachtskonzert kann man jetzt bereits online bestellen.


Anmelden