The BossHoss und Nena schaffen mit L.O.V.E. den Chart-Einstieg

The BossBoss Liberty of Action

The BossHoss schwimmen im Moment auf einer Erfolgswelle. Neben dem Chart-Einstieg ihrer ersten Single und ihrem aktuellen Album, sitzen die beiden Cowboys aus Berlin auch in der Jury der Casting-Show "The Voice of Germany", die mehr als nur gute Einschaltquoten hat.

Zusammen mit The BossHoss sitzt auch Nena mit in der Jury.

Die drei haben sich gesucht und gefunden: Für den Soundtrack des neuen Detlev Buck Filmes "Rubbeldiekatz", mit Matthias Schweighöfer, haben Nena und The BossHoss einen Song eingespielt. "L.O.V.E." ist eine überraschend gut gelungene und weihnachtliche Cover-Version des Nat King Cole Klassikers.

Natürlich sind auch eine Darsteller aus dem Film mit in dem Video zu sehen.

Die Single wird diese Woche auf Platz 76 der Media Control Top 100 Single Charts einsteigen und auch das dazugehörige Album von The BossHoss, "Liberty of Action", wird dadurch beflügelt und steigt um zwei Plätze auf Platz 11 in den Top 100 Media Control Album Charts. (Beide Charts erscheinen offiziell am kommenden Freitag, den 23. Dezember 2011.)

"Rubbeldiekatz" ist quasi die deutsche Version des 80er Kultfilms "Tootsie". Aber anstatt Dustin Hoffman schlüpft nun Matthias Schweighöfer als arbeitsloser Schauspieler in Frauenklamotten und feiert Erfolge. Aber auch vor "Tootsie" gab es schon ähnliche Filme mit derselben Thematik, so zum Beispiel Blake Edwards "Victor / Victoria" aus dem Jahre 1982, der wiederum ein Remake einer deutschen UFA-Produktion von 1933 ist. In dem Edwards Film spielt Julie Andrews die Sopranistin Victoria, die es im Paris der 30er-Jahre zu nichts bringt, bis sie sich als Sänger Victor mit ungewöhnlich hoher Stimme ausgibt. In dieser Maskerade erobert sie die Bühnen von Paris. Der Film läuft zurzeit in den deutschen Kinos.

BossHoss Nena

Anmelden