Taylor Swift - Speak Now

Diese Woche stehen die USA ganz im Zeichen der Country Music. Zum einen werden heute die CMA Awards verliehen und zum anderen belegen drei Country Alben die Spitze der Billboard Top 200 Charts (alle Genre).

Taylor Swift führt mit "Speak Now" das Trio an. Der Silberling verkaufte in seiner zweiten Woche rund 320.000 Einheiten.

In der ersten Woche verkaufte die Country-Sängerin 1.047.000 CDs, damit gingen die Verkäufe um 69 Prozent zurück.

Platz 2 belegt diese Woche Jason Aldean. Sein Album "My Kinda Party" ging in der letzten Woche rund 193.000-mal über den Tresen. Das ist für Aldean ein Rekord. Noch nie verkaufte sich eines seiner Alben besser in der ersten Woche. Bisheriger Spitzenreiter war "Wide Open" mit 109.000 verkauften CDs.

Die Top 3 werden von Sugarland abgerundet. Die neue CD "The Incredible Machine" verkaufte 32 Prozent weniger als in der Vorwoche, kam aber immer noch auf rund 60.000 verkauften Alben.

Es ist das erste Mal nach drei Jahren, dass drei Country-Alben die oberen Plätze der Billboard Top 200 belegen. Am 10. November 2007 waren es Carrie Underwoods "Carnival Ride", Robert Plant & Alison Krauss' "Raising Sand" und Gary Allans "Living Hard".


Anmelden