CMA Awards-LogoFür Country-Künstler und ihre Fans war es die Nacht der Nächte: Die Country Music Association (CMA) lud zur Verleihung ihrer 44. jährlichen CMA Awards und alle sind gekommen. Die Bridgestone Arena in Nashville, Tennesse, war bis zum letzten Platz ausverkauft und die Liste der Country-Künstler, die ihre Songs vortrugen liest sich wie das Who is Who der Music City USA: Dierks Bentley, Kenny Chesney, Kid Rock, Lady Antebellum, Miranda Lambert, Rascal Flatts, Reba McEntire, Blake Shelton, George Strait, Sugarland, Taylor Swift, Keith Urban, Carrie Underwood und Brad Paisley.

Die beiden letztgenannten führten, wie bereits im letzten Jahr, souverän durch die Sendung, die live vom amerikanischen Fernsehsender ABC übertragen wurde.

Wie in jedem Jahr, gab es auch dieses Jahr einige Bonbons: So sang Gwyneth Paltrow ein Duett mit Vince Gill und Miranda Lambert zollte gemeinsam mit Sheryl Crow der Country-Legende Loretta Lynn Tribut.

Aber was wären die CMA Awards ohne Preisverleihung? Genau diese Preise wurden von The Band Perry, Luke Bryan, Easton Corbin, Sara Evans, Little Big Town, Martina McBride, Tim McGraw, Jerrod Niemann, Kellie Pickler, LeAnn Rimes, Darius Rucker, Chris Young sowie NASCAR Champion Jeff Gordon, den Schauspielern JoAnna Garcia ("Better With You", "Reba") und Ty Pennington ("Extreme Makeover: Home Edition") überreicht.

Natürlich gab es auch Gewinner:

Als Entertainer des Jahres wurde Brad Paisley ausgezeichnet. Er verwies Lady Antebellum, Miranda Lambert, Keith Urban und die Zac Brown Band auf die Plätze.

Es dürfte das schönste Geburtstagsgeschenk für Miranda Lambert gewesen sein, als sie als Sängerin des Jahres ausgezeichnet wurde und die Trophäe aus den Händen ihres Vorbilds, Loretta Lynn, entgegennehmen durfte.

Als Sänger des Jahres wurde Blake Shelton ausgezeichnet.

Sugarland wurden Duo des Jahres, Lady Antebellum bekamen die Auszeichnung für Gruppe des Jahres und die Zac Brown Band wurde als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Das Album "Revolution" von Miranda Lambert "Revolution" wurde das Album des Jahres. Bei unserer Leserabstimmung landete der Silberling auf Platz 3. Unsere Leser fanden mit 34,7 Prozent, dass Lady Antebellums "Need You Now" das Album des Jahres ist.

Als Gesangsereignis des Jahres wurde "Hillbilly Bone" (Blake Shelton und Trace Adkins) ausgezeichnet. Dieser Song befindet sich unter anderem auch auf der "Hot & New Country Music, Volume 1"

Wie die Insider vorhergesagt haben, wurde “Need You Now”, gesungen von Lady Antebellum, produziert von Paul Worley und Lady Antebellum, Single des Jahres.

Als Song des Jahres wählten die Mitglieder der CMA “The House That Built Me”, Songschreiber Tom Douglas & Allen Shamblin. gesungen von Miranda Lambert.

Als Musikvideo wurde ebenfalls "The House That Built Me" von Miranda Lambert ausgezeichnet.

Als Musiker des Jahres wurde Mac McAnally ausgezeichnet.

Damit ist die Überraschung des Abends wohl, dass Taylor Swift in diesem Jahr keine Auszeichnung mit nach Hause nehmen konnte.

In Deutschland, Österreich und in der Schweiz ist die Show am 1. Dezember 2010, um 11:30 Uhr, im Rahmen eines Country Roads Spezial, auf 3SAT zu sehen.

Die Liste der Nominierten für die 44. jährlichen CMA Awards finden Sie hier.


Anmelden