The 2010 CMA Music Festival Kick-Off Parade (Foto: John Russel)Seit fünf Jahren beginnen die Fans, die nicht bis zum Donnerstag Morgen warten wollten, die CMA Music Festival-Party einen Tag eher. Die Festival Start-Parade ist all das und noch viel mehr, mit erfahrenen und neuen, schnell emporsteigenden Künstlern, die in klassischen Chevys durch die Straßen der Innenstadt von Nashville fahren.

Dieses Jahr können die Besucher jedoch eine neue Sicht auf die Aktionen entlang der neuen Route genießen. Von der Ecke Second Avenue, North und Church Street schlängelt sich die mit Stars besetzte Parade durch zwei Blöcke, entlang der Restaurants und Geschäfte, die die Second Avenue säumen und biegt dann rechts ab. Von dort führt sie weiter den Broadway hinunter und findet ihren Abschluss in einem Nachmittag mit großartiger – und kostenloser – Musik auf der Chevy Music Stage auf der Bridgestone Arena Plaza.

LoCash Cowboys; Foto: John Russel
Bo Bice; Foto: John Russel
Trent Tomlinson; Foto: Foto: John Russel

Country Music Hall of Fame-Mitglied Brenda Lee geht in der Parade wie ein Zeremonienmeister voran, einer riesigen aufblasbaren Musiknote folgend, die den Beginn der Parade symbolisiert. Dutzende Künstler folgen in Konvoi von Fahrzeugen, die von Chevrolet und Mitgliedern des Nashville Corvette Clubs zur Verfügung gestellt werden. Zum Line-Up gehören dieses Jahr unter anderem: Lynn Anderson, Katie Armiger, Rodney Atkins, Sherrié Austin, Frankie Ballard, The Band Perry, Bo Bice, Ash Bowers, Carter Twins, Diana DeGarmo, Whitney Duncan, Edens Edge, Fast Ryde, Gloriana, Josh Gracin, The Grascals, The Harters, Buddy Jewell, KingBilly, Jesse Lee, LoCash Cowboys, Lonestar, Danielle Peck, Point of Grace, Marty Raybon, Jordyn Shallhart, Stealing Angels, Pam Tillis, Trent Tomlinson, James Wesley and Chuck Wicks (Änderungen vorbehalten).

Viele Lieblinge früherer Paraden sind wieder dabei, angefangen bei den Boy Scouts und Girl Scouts bis hin zu den Maskottchen der Nashville Sounds, Nashville Predators und Tennessee Titans. Neue Teilnehmer werden aber auch dabei sein und Spaß haben, zum Beispiel die Cheerleaders der Pryme Tyme Athletics, die jungen Mitglieder des Nashville Children’s Theater, die Color Guard und Honor Guard der städtischen Polizei von Nashville und viele mehr. Insgesamt ist die diesjährige Parade über 10 Einheiten länger als 2009, nach Aussage des Parade-Koordinators Dell Courtney.

"Wir haben neue Elemente hinzugefügt, um die Parade zu etwas anderem zu machen - zum Beispiel ist das patriotische Element in diesem Jahr stark vertreten - jedoch ohne etwas von dem wegzunehmen, was die Fans zum Herkommen bewegt, die Künstler in Corvettes und Silverado-Trucks", sagt Courtney, Inhaber von VisionWorks, einer in Louisville ansässigen Firma, die sich auf die Planung großer Events wie Paraden, Festivals und Messen spezialisiert hat.

Die Chevys, der Big Kenny, die Luke Bryan und Wrangler/George Strait Trucks, das Music City Drum & Bugle Corps, die rauflustigen Nashville Rollergirls und stets höfliche Geico Gecko und alle weiteren Parade-Teilnehmer starten am Donnerstag, den 9. Juni um 11:30 Uhr.

CMA Music Festival ist eine unvergleichliche Musikerfahrung, die die Musik Amerikas würdigt. Die Veranstaltung bringt die Stadt mit Fans aus aller Welt zusammen. In 39. Jahr seines Bestehens findet das CMA Music Festival (vormals Fan Fair) von Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Juni 2010, in der Innenstadt in Nashville, Tennessee, statt. Von USA Today wurde es als "Kronjuwel der Country Music Festivals" bezeichnet und war 2004, 2006 und 2008 Gewinner des von der International Entertainment Buyers Association gestifteten LIVE!-Awards. Die Veranstaltung wurde als Festival des Jahres ausgezeichnet und bietet vier vollgepackte Tage mit Konzerten, Autogrammstunden, Familienaktivitäten und mehr. CMA wird ALLE Einnahmen des diesjährigen CMA Music Festivals für die musikalische Erziehung in den öffentlichen Schulen der Stadt Nashville und die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe spenden.


Anmelden