Eric Heatherly

Bei uns ist das Album "The Lower East Side of Life" von Eric Heatherly schon fast in Vergessenheit geraten, dafür startet der Silberling in Japan gerade durch.

In den japanischen Country-Downloadcharts von iTunes ist "The Lower East Side of Life" derzeit auf Platz 2 zu finden, das ist umso mehr ein Erfolg, da die anderen neun Plätze der Top 10 von (mehr oder weniger) der Nashville Chart-Ware bestimmt werden.

Platz 1 belegt dort Taylor Swift gefolgt von Eric Heatherly. Weiter geht's mit den Rascal Flatts, Shania Twain, John Denver, Keith Urban und noch einmal John Denver. Wieder Shania Twain, Rascal Flatts und das dritte Shania Twain Album.

"The Lower East Side of Life" hatte in den USA nie weine wirkliche Chance. Es war das letzte Album, das von Koch Records Nashville veröffentlicht wurde, unmittelbar bevor das Label geschlossen wurde.

Auch ansonsten hatte Eric Heatherly nicht viel Glück it seinen US-Plattenlabeln. Zwei Alben liegen in den Archiven der Plattenfirmen. Kurz nach Beendigung der Aufnahmen wurde DreamWorks and Universal Music verkauft und das Album erschien nicht mehr und gleiches passierte ein paar Jahre vorher als Mercury Nashville von Universal Music übernommen wurde. Umso erfreulicher, dass Universal Music Japan nun solche Erfolge mit dem Country-Sänger feiert.


Anmelden