Mindy McCreadyMindy McCready hat es erneut geschafft in die Boulevard-Schlagzeilen zu kommen: Gestern bestätigte sie in einem Interview mit der New York Daily News, dass sie eine Affäre mit dem Baseball-Spieler Roger Clemens hatte.

Das pikante daran ist, dass die Beiden sich seit dem 15 Lebensjahr von McCready kennen sollen.

McCready bestätigte, dass sie den Pitcher zu ersten Mal traf als sie 15 Jahre alt war. Zu diesem Zeitpunkt war Clemens mit seiner Frau Debbie bereits verheiratet. Clemens bestreitet aber, dass die beiden zu dem zeitpunkt schon miteinander geschlafen haben.

Clemens' Anwalt widersprach einigen Punkten in dem Artikel, der am Sonntagabend in der New York Daily News erschienen war, und beschuldigt den Anwalt von Brian McNamee die Gerüchte zu streuen. McNamee war früher der persönliche Trainer von Clemens und behauptet diesem Steroide verabreicht zu haben. Clemens bestreitet dieses vehement und hat am 6. Januar 2008 Verleumdungsklage gegen McNamee eingereicht.

Mindy McCready sagte in dem Interview mit der New York Daily News: "Ja, ich kenne Roger Clemens schon eine lange Zeit. Er ist ein höflicher und fürsorglicher Mann. Er ist außerdem ein legendärer Sportler. Der zentrale Punkt ist aber in seiner beruflichen Laufbahn und nicht in seinem Privatleben." McCready weiter: "Da sind rechtliche Angelegenheiten, die im Augenblick ihren Gang nehmen und die absolut nichts mit mir zu tun haben. Meiner Meinung nach sollte man sich darauf konzentrieren."

Der Daily News Artikel führt weiter aus, dass das verhältnis der beien nicht intim wurde bevor McCready nach Nashville, Tennessee, zog und dort einen Plattenvertrag bei Capitol Nashville unterschrieb. Da war sie bereits 18 Jahre alt.

Als es mit ihrer Karriere bergab ging, ging auch ihr Privatleben den Bach runter. Das ganze endete mit Drogenmissbrauch und Gefängnis. Clemens soll sie in dieser Zeit mit Bargeld unterstützt haben, damit McCready ihre Anwaltskosten bezahlen kann.

Clemens Anwalt, Rusty Hardin, sagte, dass McCready und Clemens schon lange befreundet sind, bestreitet aber, dass dieses sexuell gewesen sei. "Zu keiner Zeit hatte Roger einen unangemessenen oder missbräuchlichen Kontakt zu McCready."


Anmelden