Travis TrittTravis Tritt hat eine Schadensersatzklage in Höhe von 10 Millionen US Dollar gegen sein Plattenlabel, Category 5 Records, bei dem Federal District Court in Nashville, Tennessee, eingereicht.

Tritt beschuldigt in seiner Klage Category 5 Records sowie den Präsidenten und CEO Ray Termini falsche Angaben über die Finanzen des Labels gemacht zu haben. Außerdem soll das Label ihm keine kreative Kontrolle über die Aufnahmen zu seinem Album "The Storm" gegeben haben.

Termini ist außerdem CEO von "Haven Healthcare" und ist wegen finanziellen Unregelmäßigkeiten ins Visier der Behörden geraten. Im November musste Termini für  "Haven Healthcare" Insolvenz anmelden.

Travis Tritt hat einen Vier-Jahres-Vertrag mit Category 5 und behauptet, dass das Label im circa 400.000,-- US Dollar schulde.


Anmelden