Tigirlily Gold - Blonde

CD Cover: Tigirlily Gold - Blonde

"Blonde" ist die zweite EP von Tigirlily Gold

Nun, die lange Distanz trauen sich die beiden Schwestern Kendra und Krista Slaubaugh, besser bekannt als Tigirlily Gold, offenbar noch nicht zu. Denn nach den fünf Songs der ersten, 2021 erschienenen gleichnamigen EP füttern sie ihre stetig wachsende Fangemeinde wieder nur mit einer EP an - mit den vier neuen Songs von "Blonde".

Blonde? Aha, darauf würde man beim Blick auf die zwei Teenies bestimmt nicht kommen - zwinker, zwinker. Nein, nein, es ist ein nur zu naheliegender Titel. Etwa so ausgefallen, wie ein Country-Song über einen Pick-Up. Deutlich einfallsreicher geben sich die zwei seit frühester Kindheit an gemeinsam singenden Schwestern dagegen beim Bandnamen. Zunächst gingen sie als "Tigirlily" an den Start und ließen damit an einen Schreibfehler denken (müsste es nicht Tigerlily heißen?). Jetzt haben sie der Wortschöpfung noch das glitzernde Attribut "Gold" hinzugefügt. Man kann es sich vorstellen, wie leidenschaftlich die Marketing-Abteilung ihrer Plattenfirma dieses neue Branding diskutiert haben muss. Zum Glück haben wir mit diesen Dingen nichts am Cowboyhut. Wir dürfen uns nur um die Musik kümmern.

Aus "Tigirlily" wird "Tigirlily Gold"

Und die ist alles andere als übel. Schon über ihr Debüt vor zwei Jahren haben wir dem jungen Zweier eine "erstaunliche künstlerische Qualität" attestiert. Eine musikalische Frühreife, die noch einiges von den beiden erwarten lässt. Da es aber, wie schon erwähnt, wieder nur für einen Appetithappen reicht, lässt sich der weitere Reifeprozess nur unzureichend bewerten. Fest steht aber, und das ist so erstaunlich wie imponierend, dass die beiden noch keine 20-Jährigen, bei allen vier Tracks ihre zarten Finger mit im Songschreiben-Spiel hatten. Drei der vier Tracks entstanden im Team Kendra/Krista plus Alex Kline und Scott Stepakoff. Noch eher unverbrauchte Talente, die durchaus das Zeug haben, für etwas frischen Wind in Nashvilles Music Row zu sorgen.

Den können die goldigen Tigirlilys mit ihren Co-Autoren durchaus auch entfachen. Nicht, dass sie das Genre mit völlig neuen Tönen neu definieren würden. Das sicher nicht. Doch ihre Musik hat Drive, Power und strahlt eine sympathische Unbekümmertheit aus, aber auch ein höchst professionelles musikalisches Level. Nehmen wir nur mal den Opener und Titeltrack: da geht es ganz schön rockig zur Sache. Ein druckvoller Country-Pop-Song wie man ihn sich auch von Lady A wünschen würde. Kesse Texte und das blinde Harmonieren der beiden Stimmen stehen weiter auf der Habenseite. Ein Song, den man gut und gerne öfters hören kann.

Leider wieder nur eine EP: Mit "Blonde" unterstreichen die beiden Schwestern ihr Talent

Das gilt freilich auch für "Hometown Song". Schon alleine der Titel deutet an, in welche Gefilde es bei dem Track geht. Richtig, auf gefühlvolles, wehmütiges Terrain. Sehnsüchte, Erinnerungen und natürlich auch Heimweh schwingen in dem Song mit, wenn die zwei Sängerinnen, längst in Nashville lebend, von ihrer heimatlichen Kleinstadt in North Dakota schwärmen. Man kauft ihnen die Gefühle ab. Nicht nur, weil sie den Song mitgeschrieben haben, sondern auch, weil sie alles an Herz und Schmerz in diese herrliche Country-Ballade legen. Gut gemacht!

Aber selbst in ihren jungen Jahren wissen sie, dass das Leben immer weiter und weiter geht. "Move On" heißt der Song, in dem die zwei, stimmlich absolut konkurrenzfähigen Schwestern, von Voranschreiten berichten. Musikalisch verpackt ist diese Lektion in Lebensmut in zuversichtliche Country-Pop-Klänge. Nicht extra-originell, aber sehr gefällig.

Für den Schlusspunkt des neuen Tigirlily-Song-Quartetts sorgt, ja, das kann man so sagen, ein digitaler Hit: "Shoot Tequila", bereits im Januar veröffentlicht, bringt es mittlerweile auf über 15 Millionen digitale Aufrufe. Alle Achtung! Aber auch verdient. Die zwei haben den zurückhaltend dosierten, mit klasse Refrain-Melodie versehenen Party-Song gemeinsam mit Kevin Griffin und David Mescon verfasst. Eine maßgeschneiderte Komposition, in der die beiden Newcomer ihre gesanglichen Qualitäten, ihr Temperament und Feeling für zweistimmigen Gesang ausstellen dürfen. Jetzt warten wir mal gespannt auf das Full-Length-Album.

Fazit: Zwei junge Talente: Tigirlily Gold servieren mit "Blonde" ihre zweite EP - vier starke Country-Pop-Songs, die Lust auf mehr machen.

Label: Monument (Sony) VÖ: 23. Juni 2023
Disk 1
01 Blonde
02 Hometown Song
03 Move On
04 Shoot Tequila
Anmelden
Weitere Musik von und mit Tigirlily Gold
Tigirlily Gold - I Tried a Ring On
Kolumnen & Reportagen
Wahrnehmung ist Realität. Nicht wortwörtlich - die Realität ist die Realität, und niemand hat eine 100%ige Vorstellung davon. Aber was die Menschen wahrnehmen, fühlt sich wie die Realität an, und...
20 Debüt-EPs und Alben 2024
Aktuelle Nachrichten
Country Music ist ständig im Wandel und jedes Jahr versuchen diverse neue Country-Künstler den Durchbruch zu schaffen. Alleine im ersten Halbjahr 2024 werden 20 Country-Künstler ihr Debüt-Album oder...
Tigirlily - Tigirlily
CD Besprechungen
Mit der selbstbetitelten EP feiern Tigirlily ihren Major-Label Einstand Jung, hübsch, talentiert: unter dem Namen "Tigirlily" treten zwei Teens aus North Dakota...