Tim Hicks

Tim Hicks

Das Lyric-Video "Stronger Beer" von Tim Hicks erreichte mehr als 2,2 Millionen Klicks auf YouTube.

Ob bei den Feierabend-Feierlichkeiten in einem Honky Tonk oder einer ausgelassenen Privat-Veranstaltung - wer in Kanada eine Party feiert, bei der Anhänger von Country Music erwartet werden, kommt bei der Musikauswahl nicht an Tim Hicks vorbei. Der Country-Rocker, der am 22. August 1979 das Licht der Welt erblickte, hat sich binnen weniger Jahre zu einer echten Größe in der überschaubaren Szene in Kanada gemausert. Sein Markenzeichen sind rockige Partysongs.

Erster Single-Hit von Tim Hicks stammt aus der Feder von Tyler Hubbard und Brian Kelley

Tim Hicks stammt von der kanadischen Seite der Niagara Fälle, also aus Ontario. 2011 unterschrieb Tim Hicks seinen ersten Plattenvertrag bei RGK Entertainment Group, Ende 2012 veröffentlichte der Songschreiber seine erste Single "Get By", Co-Autoren waren unter anderem die damals gerade durchstartenden Tyler Hubbard und Brian Kelley, die heute bekanntlich als Florida Georgia Line firmieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Tim Hicks gerade als Opener der "Boys of Fall"- Tour mit Dallas Smith und Chad Brownlee erstmals dem kanadischen Publikum vorgestellt.

2013 kommt mit "Throw Down" das erste Album in die Läden

Es dauerte bis zum Spätsommer 2013, bis "Throw Down", das Debüt von Tim Hicks erschien. Es enthielt zwölf Songs, sieben davon schrieb der Newcomer mit Jeff Coplan, der das Album auch produzierte. Tim Hicks war insgesamt an zehn Kompositionen beteiligt. Das Album warf gleich vier Top 10 Hits ab - "Get By", "Hell Raisin' Good Time" und "Stronger Beer” erhielten sogar eine Gold-Auszeichnung. "Stronger Beer" entwickelte zudem sich bei YouTube zu einem echten Klick-Magneten. Bis heute ist das liebevoll illustrierte Lyric-Video über 2,2 Millionen Mal angeschaut worden. Kein Wunder, dass Tim Hicks im Jahr 2013 zu dem kanadischen Country Künstler avancierte, von dem die meisten Downloads verkauft wurden. In den USA ist Tim Hicks dagegen nur Kennern der Szene bekannt. Seine CDs sind nur als Download oder kostspielige Importe erhältlich. Kein Einzelschicksal in der Szene.

Zweiter Longplayer "5:01" (2014) baut Position als rockige Party-Rakete aus, zeigt aber auch eine emotionale Seite von Tim Hicks

Etwas weniger als ein Jahr nach seinem Debüt legte Tim Hicks mit "5:01" sein zweites Studio-Album nach, mit dem Tim Hicks seinem Ruf als einer der dynamischsten und rockigsten Country-Acts des Landes untermauerte. Das Album enterte die landeseigenen Country-Charts auf Rang 7. Tim Hicks beschrieb seine Musik damals eine Mischung aus AC/DC und Eric Church und belegte diese nicht ganz ernst gemeinte These unter anderem mit der rockigen Single "Here Comes The Thunder", bei dem der Sänger mit seiner Band im dazugehörigen Musicvideo sogar Zombies zum Tanzen bringt.

Dass es der Songschreiber ebenso gut ruhiger angehen lassen kann, bewies er mit "She Don't Drink Whiskey Anymore" und "Not Ready to Say Goodnight", einem Duett mit der kanadischen Sängerin Madeline Merlo. Das Album "5:01" produzierte Corey Crowder, der ein Jahr später das Chris Young No.1 Album "I'm Comin' Over” in Szene gesetzt hat.

Exkursion nach Australien und neues Album Titel "Shake These Walls" (2016)

2016 gab Tim Hicks erstmals eine Reihe an Konzerten in Australien. Extra für den dortigen Markt erschien unter dem Namen des Sängers ein Album, das elf der bekanntesten Nummern beinhaltete. Im Frühsommer des gleichen Jahres veröffentlichte Tim Hicks mit "Stompin' Ground" den Vorboten seines dritten Albums, das am 9. September 2016 unter dem Titel "" veröffentlicht wird.

Cover Jahr Album Anmerkung
Cover 2016 Shake These Walls (Open Road) CD-Besprechung
Cover 2014 5:01 (RGK)
Cover 2013 Throw Down (RGK)
Cover 2013 Tim Hicks (EP) (RGK)
Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2014 5:01 Canadian Album Charts 7
2013 Throw Down Canadian Album Charts 16
Jahr Single Chart Höchste Platzierung
2016 Stompin' Ground Billboard Canadian Country Albums 50
2015 Young, Alive and In Love Billboard Canadian Country Albums 11
2015 So Do I Canadian Hot 100 87
2015 So Do I Billboard Canadian Country Albums 8
2014 She Don't Drink Whiskey Anymore Canadian Hot 100 91
2014 She Don't Drink Whiskey Anymore Billboard Canadian Country Albums 10
2014 Here Comes the Thunder Canadian Hot 100 69
2014 Here Comes the Thunder Billboard Canadian Country Albums 10
2014 Got a Feeling Canadian Hot 100 62
2014 Got a Feeling Billboard Canadian Country Albums 14
2013 Buzz, Buzz, Buzzing Canadian Hot 100 94
2013 Buzz, Buzz, Buzzing Billboard Canadian Country Albums 8
2013 Hell Raisin' Good Time Canadian Hot 100 59
2013 Hell Raisin' Good Time Billboard Canadian Country Albums 9
2012 Get By Canadian Hot 100 57
2012 Get By Billboard Canadian Country Albums 9
Jahr Rolle Film/Serie