ABC-Logo

In den USA werden die Herzen einiger Country-Fans höher schlagen, denn der amerikanische Fernsehsender ABC hat entschieden, mit Beginn der neuen Saison im Herbst, zwei Fernsehsendungen ins Programm zu nehmen, in denen es auch um Country Music geht.

Reba McEntires "Malibu Country" und "Nashville" mit Connie Britton in der Hauptrolle sollen zukünftig gute Quoten für ABC holen.

"Malibu Country" wird am schwierigen Freitagabend auf Sendung gehen. Der Freitag ist quotentechnisch der schlechteste Fernsehtag in den USA. Aber ABC erhofft sich wohl die Fans der Sitcom "Reba", die auch am Freitagabend lief und gute Quoten beim Mitbewerber The CWholte, vor den Fernseher zu locken. Die Sitcom wird ab November zusammen mit Tim Allens "Last Man Standing" gezeigt.

Die Sitcom "Malibu Country" erzählt die Gesichte von Reba Gallagher (Reba McEntire), die von ihrem Ehemann betrogen und um ihr Geld gebracht wird. Sie verlässt ihn, lässt sie sich von ihm scheiden und zieht mit ihren beiden Kindern und ihrer Mutter von Nashville, Tennessee nach Malibu, Kalifornien. Dort versucht sie ihre Gesangskarriere als Country-Sängerin wieder in Gang zu bringen.

Am Mittwochabend startet ABC gleich zwei neue Serien. Um 21:30 startet die Sitcom "The Neighbors" und im Anschluss, also um 22:00 Uhr, wird dann "Nashville" gezeigt. Musikersoap dreht sich alles um die 40-jährige Rayna James (Connie Britton), die ihren Status als Country-Star im Laufe der Jahre eingebüßt hat. Ihr Plattenlabel will sie mit der Newcomerin Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auf Tournee schicken, andernfalls will man ihre Tournee ganz absagen, damit würde auch die Promotion für ihr neues Album wegfallen, welches sich ohnehin schlecht verkauft.

Produziert wird die Serie von den ABC Studios, Gaylord Entertainment und Lionsgate Television.


Anmelden