Am 13. Januar 2008, 40 Jahre nach dem legendären Johnny-Cash-Konzert in Folsom Prison, wollte Jonathan Holiff, der Sohn von Cashs früheren Manager Saul Holiff, mit Weggefährten des Man in Black eine Jubiläums-Show veranstalten. Mit teilnehmen wollte unter anderem W.S. “Fluke” Holland, der von 1960 bis 1997  Schlagzeuger bei Johnny Cash war.

Die Veranstaltung wurde nun abgesagt, da es Unstimmigkeiten zwischen den Organisatoren oder der Gefängnisleitung gab. unter anderem sollen Sicherheitsbedenken eine Rolle gespielt haben.

Die Tonaufzeichnung des Orignal-Konzertes setzte sich 1968 an die Spitze der US-Charts und hiert sich 122 Wochen in den Top 100. 


Anmelden