Gestern, am 8. Januar 2008 wurden in den USA die People Choice Awards
2008 verliehen. Der Preis ist bei den Künstlern hoch angesehen, weil die Nominierungen und Platzierungen komplett durch offene Wahlen der Bürger der USA ermittelt werden. Es ist sozusagen der "Preis des amerikanischen Volkes".

Es gibt nicht immer übereinstimmungen mit den grossen Preisverleihungen, wo eine Jury die Gewinner bestimmt. Die grossen Gewinner aus dem Countrybereich waren diesmal Rascal Flatts. Als beliebeste Gruppe setzten sie sich gegen Daughtry und Maroon 5 durch.
Ausserdem lieferten sie mit "Stand" den beliebtesten Country Song des Jahres. Hier waren "I Need You" von Tim McGraw und Faith Hill, und "Never Wanted Nothing More" von Kenny Chesney mit nominiert.

Tim McGraw unterlag in der Kategorie als beliebtester Sänger Justin Timberlake.

Die Moderatorin der Show, Queen Latifah, musste in diesem Jahr komplett ohne Zuschauer auskommen. Aufgrund des Autorenstreikes in den USA wurde die Verkündigung der Gewinner in einem kleinen Studio aufgenommen und die Preisträger waren nur per Videoeinspielung anwesend.


Anmelden