Die Grand Ole Opry entschuldigt sich für betrunkene Elle King

Elle King

Es hätte ein schöner Abend werden sollen. Die Grand Ole Opry wollte mit mehreren Künstlern den 78. Geburtstag von Dolly Parton feiern, aber Ellen King machte den Veranstaltern und dem Publikum einen Strich durch die Rechnung.

Grand Ole Opry entschuldigt sich für Elle Kings Sprache, nachdem die Sängerin bei der Dolly-Parton-Veranstaltung betrunken wirkte

Eine von der Grand Ole Opry veranstaltete in Abwesenheit der Queen of Country Music "Opry Goes Dolly"-Show zur Feier von Dolly Partons 78. Geburtstag, am Freitag, den 19. Januar 2024, ging für Elle King schief. Die Opry entschuldigte sich nach der Show sogar in den sozialen Medien bei den empörten Fans.

Während ihrer Zeit auf der Bühne kämpfte sich Elle King durch den Text von Dolly Partons Song "Marry Me" aus dem Jahr 2001, bevor sie dem Publikum gestand, dass sie ein wenig zu viel getrunken hatte, bevor sie auf die Bühne kam. King gab auch zu, dass die Dinge nicht gut liefen - und sie bat das Publikum scherzhaft, Parton nicht wissen zu lassen, wie sehr sie ihren Song verpfuschte.

"Sagt es nicht Dolly. Holy s--t. Ich schwöre bei Gott, wenn ihr es Dolly erzählt", sagte King an einer Stelle ihres Auftritts, wie ein von Fans gefilmtes Video zeigt, das auf TikTok kursiert. Nachdem sie ihre "Marry Me"-Coverversion beendet hatte, setzte King ihr ausdrucksstarkes, scheinbar berauschtes Geplänkel mit der Menge fort. "Alle sagten: 'Heiliger Strohsack, wir haben Karten für diesen Strohsack gekauft.... Ihr habt alle Karten für diesen Strohsack gekauft? Ihr bekommt euer Geld nicht zurück", scherzte King. "Ich will es nicht!", rief ein Fan aus dem Publikum zurück. "Gut. Denn Sie werden es nicht bekommen", antwortete King.

"Ich werde dir noch eine Sache sagen: Hi, mein Name ist Elle King. Ich bin verdammt besoffen", fuhr sie fort.

Kings - offensichtlich nüchterner und bewundernswert geistesgegenwärtiger - Background-Sänger mischte sich an diesem Punkt ein, scherzte mit dem Publikum über Partons Geburtstag mit der Flasche und schlug dann vor, dass sie als nächstes einen von Kings eigenen Songs spielen sollten.

"Ich sage euch eins: Ich kann kaum den Song einer anderen Person spielen. Mal sehen, ob ich einen meiner Songs spielen kann", sagte King dem Publikum, während sie sich eine Mandoline über die Schulter hob.

Nach der Show äußerten sich viele Fans in den sozialen Medien empört, weil sie Kings Auftritt als respektlos gegenüber Dolly Parton selbst empfanden und weil die profane Sprache, die sie benutzte, einen Verstoß gegen den Verhaltenskodex der Opry darstellt, da es sich um eine Radioshow handelt. Die "Opry Goes Dolly"-Show fand im Ryman Auditorium in Nashville statt - nicht im Haus der Grand Ole Opry selbst -, war aber technisch gesehen immer noch eine von der Opry übertragene Veranstaltung, mit Shows um 19:00 und 21:30 Uhr (Kings verpfuschter Auftritt war in der späteren Show; sie trat auch in der 19:00 Uhr-Show auf).

Ein verärgerter Zuschauer markierte die Opry in den sozialen Medien und beschwerte sich, dass Kings "schrecklicher, betrunkener und lästerlicher" Auftritt respektlos gegenüber Parton war und "den Abend ruinierte". Die Opry entschuldigte sich daraufhin für den Vorfall.

"Wir bedauern zutiefst und entschuldigen uns für die Ausdrücke, die während des zweiten Opry-Auftritts gestern Abend verwendet wurden", hieß es in der Antwort. Kings Team reagierte bisher nicht.

Dolly Parton hat sich ebenfalls nicht zu dem Auftritt geäußert, obwohl ihre Schwester, die Sängerin Stella Parton, Kings Fehltritt in einem dreiteiligen Tweet verteidigte: "An alle kleinen Egoisten, die denken, dass sie den Text richtig lernen können, wenn sie nur halbherzig einen von Dollys Songs anhören. Lasst euch überraschen! Ihr werdet am Ende genauso dumm dastehen wie dieses kleine Mädchen. Macht eure Hausaufgaben, Leute. Lernt den Text von "Jolene" oder "Coat of Many Colors" auswendig. Meine Schwester liebt Wörter. Sie ist brillant darin. " Weiter schreibt sie: "Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Hillbilly die Bühne der Opry "besoffen" betritt, aber ich schätze, es ist ok, wenn man ein Mann ist, aber, mein Gott, lasst niemals zu, dass sich ein Mädchen so verhält, Leute!" meinte Stella. "Doppelter Standard, wenn ihr mich fragt."

Wobei Stella Parton hier wohl über das Ziel hinausschießen dürfte. Es wird dem Publikum nicht darum gegangen sein, dass Elle King die eine oder andere Textzeile vergessen hat. Dies ist Dolly Parton selbst auch schon passiert, man denke an den legendären Clip, als die Queen of Country Music gemeinsam mit Kenny Rogers "Islands in the Stream" bei den CMA Awards vortrug. Den Zuschauern wird es eher um dem Alkohol-Konsum und das despektierliche Verhalten gegangen sein, denn schließlich war es ein Abend, um Dolly Parton zu ehren.

Stella Parton ändert ihre Meinung und schießt gegen Elle King

Stella Partons erste Reaktion war, auf die Doppelmoral hinzuweisen, was passiert, wenn eine Frau auf der Bühne "besoffen" ist und den Text versaut, verglichen mit einem Mann. Sie weist auch darauf hin, dass es schwieriger ist, die Lieder ihrer Schwester zu singen, als es aussieht.

Nachdem mehr und mehr Country-Fans sagten, dass es nicht um eine angebliche Doppelmoral geht, sondern um den Respekt gegenüber den musikalischen Werken von Dolly Parton, änderte Stella Parton ihre Meinung. Dazu beigetragen hat wohl auch, dass der Ruf von Elle King bereits zum Jahreswechsel gelitten hat, denn King war zuvor wegen ihres Auftritts bei der im Fernsehen übertragenen Silvesterfeier von "New Year's Eve Live: Nashville's Big Bash" in die Kritik geraten, bei der einige Online-Kommentatoren die Frage stellten, ob sie betrunken war.

Die Nachricht vom Montagmorgen zeigt, dass Stella Parton sich durch den Vorfall respektlos behandelt fühlte und sich keine Dummheiten von ihren Anhängern gefallen lassen wollte. Eine Person behauptete, dass Dolly Parton sich mit ihrem Rock-Album "verkauft" habe, worauf Stella antwortete: "Das kommt von einem jungen Trottel, der wahrscheinlich nichts in seinem Leben erreicht hat, außer perfekt zu sein und eine Schlampe zu sein."

Am Dienstagmorgen war die "I Want to Hold You In My Dreams Tonight"-Sängerin wieder auf X zu sehen, und dieses Mal schimpfte sie sie: "Ich denke immer noch darüber nach, wie eine kleine verwöhnte Göre, die die Gelegenheit hat, in der Grand Ole Opry zu singen und eine legendäre Songschreiberin wie Dolly Parton zu ehren, einfach diese Bühne entehren kann", schreibt sie und beginnt damit einen Wutanfall mit sechs Nachrichten.

Nun, wenn Sie glauben, dass es in der Country Music funktioniert, wenn eine Frau Aufmerksamkeit erregt, dann sind es etwa fünf Minuten! Es gibt eine GROSSE Doppelmoral zwischen Männern und Frauen in der Unterhaltungsbranche und ich habe noch nie erlebt, dass es Männern oder Frauen gut getan hat, ein Publikum nicht zu respektieren. Für jeden Sänger, ob Country oder nicht, der jemals auf der (Grand Ole Opry, Anm. der Redaktion) Bühne gestanden hat, und jeden Fan, der jemals im Publikum saß, betrachten wir es als heiligen Raum und göttliche Gelegenheit.

Wenn Sie jemanden aus meiner Familie nicht respektieren, haben Sie jeden von uns despektiert. Ich entscheide mich dafür, mich auf meinen persönlichen Plattformen zu äußern, weil es mein Vorrecht ist. Ich weiß viel darüber, wie es ist, in der Musikindustrie nicht respektiert zu werden. Aber ich bleibe nicht länger still, wenn ich sehe, wie sich Menschen schlecht verhalten. Die Quintessenz ist: Wenn du das Glück hast, vor einem zahlenden Publikum zu stehen, gib dein Bestes oder verschwinde von der Bühne. Die lahme Ausrede, man sei "besoffen", um da rauszukommen, kaufe ich nicht ab. Zu deiner Information: Die Fans zahlen unsere Gagen. Manchmal opfern sie sich dafür auf.

Stella Parton ist dafür bekannt, dass sie ihre Meinung in den sozialen Medien kundtut und sich für ihre Familie einsetzt. Nach ihrem Auftritt am Thanksgiving Day in einem Cheerleader-Outfit der Dallas Cowboys ging sie auf Kritiker von Dolly los. Sie kritisierte Dolly auch während der #MeToo-Bewegung.

Dolly Parton hat sich nicht zu der Angelegenheit noch nicht geäußert.

Anmelden
Charlie Worsham - Compadres
CD Besprechungen
Auf der EP "Compadres" präsentiert Charlie Worsham fünf hochkarätige Stargäste Es ist schon so eine Sache mit Charlie Worsham. Am großen Talent des 1985 in...
Various Artists - Stoned Cold Country - A 60th Anniversary Tribute Album to The Rolling Stones
CD Besprechungen
Die Stones feiern 60. Geburtstag und die Country-Gemeinde feiert mit: Bei "Stone Cold Country" singt die Country-Elite Mick, Keith & Co. ein Ständchen Die...
Elle King - Come Get Your Wife
CD Besprechungen
Auf ihrem dritten Album "Come Get Your Wife" zeigt sich Elle King besser denn je Besser kann man eigentlich nicht in ein Album einsteigen: In dem autobiografischen Song "Ohio" - Elle...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
ACM Awards 2022 - Die Gewinner
Aktuelle Nachrichten
Die Gewinner der ACM Awards 2022 sind ermittelt Nach zwei Jahren in Nashville fanden die Academy of Country Music Awards in diesem Jahr wieder in Las Vegas statt. Mit der Gala ist man von der MGM...
Grand Ole Opry in der Kritik
Aktuelle Nachrichten
Der Auftritt von Morgan Wallen in der Grand Ole Opry sorgt für Schlagzeilen Ein Jahr war es relativ ruhig um Morgan Wallen, der 2021 ein mehr als kompliziertes Jahr hatte. Im Februar des...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Die Country-Nominierten für die 64. jährlichen Grammy Awards (2022)
Aktuelle Nachrichten
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. The Recording Academy hat ein anderes Verfahren zur Auswahl ihrer Nominierten der Grammy Awards 2022 eingeleitet - mit einer Abstimmung...
Wanda Jackson - Encore
CD Besprechungen
"Encore" ist das finale Album von Wanda Jackson Eine Legende gibt die Zugabe: die 83-jährige Country- und Rockabilly-Ikone Wanda Jackson zeigt mit "Encore", dass...
Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Songs
Jahres End Charts
Zum Jahresende hat das amerikanische Billboard Magazine die erfolgreichsten Country-Songs zusammengestellt. Angeführt wird die Liste von Florida Georgia Line mit ihrer Single "H.O.L.Y.", dicht gefolgt...