Baz Luhrmann bespricht mit Dave Cobb die Musik aus "Elvis"

Baz Luhrmann & Dave Cobb Elvis

Baz Luhrmann ist bei Southern Accents Radio zu hören

Der Start von "Elvis" in den Kinos wurde mit Spannung erwartet und seit dem 23. Juni 2022 können sich deutsche Kinogänger über den Film von Baz Luhrmann freuen. Zur Premiere des Films gab es natürlich auch einen entsprechenden Soundtrack und damit beide Ereignisse gebührend gefeiert werden, setzte sich Regisseur Baz Luhrmann in die neuste Folge von Southern Accents Radio bei Apple Music Country.

Inhaltlich wird über die Zusammenarbeit am Soundtrack des Films im RCA Studio A in Nashville gesprochen, den Prozess der Musikauswahl für den Streifen, die Bedeutung und der Einfluss der schwarzen Musik auf Elvis‘ Karriere und viele weitere tiefgehende Themen.

"Ich glaube nicht, dass der Film "Elvis" ein Biopic ist"

Bei dieser Zeile werden die, die den Film noch nicht gesehen oder sich wenig informiert haben erst einmal ins Stocken geraten. Allein der Titel, "Elvis", verspricht doch mehr oder weniger die Geschichte hinter dem King of Rock'n'Roll. Regisseur Baz Luhrmann hat meint dazu: "Wenn Sie Amerika und amerikanische Musik oder die amerikanische Popkultur der 50er, 60er und 70er Jahre kennenlernen wollen, […] war Elvis als das Gute, das Schlechte und das Hässliche im Mittelpunkt von all diesen Themen." Amerika zu dieser Zeit könne man laut Luhrmann nicht erkunden, ohne sich mit der Rassenfrage zu befassen, weswegen sich der Film auch mit Sam Bell beschäftigt.

Bell war ein Kindheitsfreund von Elvis, Teil einer "Bande" von afroamerikanischen Kindern, was auch Elvis zum Teil dieser Bande machte. "Gemeinsam gingen sie in "Juke Joints" (Kneipen für Afroamerikaner im Südosten der USA) oder zu Gospel-Veranstaltungen", so Luhrmann. Doch in "Elvis" geht es nicht nur um die Kindheit vom Sänger mit dem weltberühmten Hüftschwung. "Es geht um den 50er-Jahre Elvis, den Rebell, den 60er-Jahre Elvis, als bestbezahlter Schauspieler in der Hollywood-Blase und es gibt noch den 70er-Jahre Elvis", fasst der Regisseur sein filmisches Werk zusammen. Als Person bilde laut Luhrmann Elvis die geschichtlichen Zeiträume der jeweiligen Jahrzehnte ab. Sowohl in musikalischer Hinsicht als auch in Bezug auf Symbolik. So nahe konnte Luhrmann dem ganzen Projekt kommen, da er tiefe Einblicke in Teile des Leben von Elvis bekam.

Das Schlafzimmer von Elvis

An dieser Stelle muss Baz Luhrmann zugeben, dass er etwas vorsichtig in seinen Ausführungen sein muss. "Ich halte es für eine großes Privileg, dass ich die Stufen in sein Schlafzimmer hochgehen durfte", erklärt der 59-jährige Regisseur. Viel verraten kann und möchte er jedoch auch gar nicht. Er hatte in Elvis' privaten Räumlichkeiten wohl rund 20 Minuten, um sich alles einzuprägen. Nichts wurde angefasst, Bilder oder Videoaufnahmen gibt es natürlich keine, Details wie ein aufgeschlagenes Buch neben einer Gitarre zeigen, dass die Hinterlassenschaften vom King of Rock'n'Roll so authentisch wie möglich gehalten werden sollen.

In der Folge von Southern Accents Radio verrät Luhrmann noch viele weitere Anekdoten rund um seine Produktion. Es kommt zur Sprache, wie die Kombination von Stevie Nicks und Chris Isaak bei dem Song "Cotton Candy Land" zustande kam, es wird über die Darbietung von Austin Butler als Elvis gesprochen und nicht zuletzt kommen Shannon Sanders und Elliot Wheeler zur Sprache. Die Ganze Folge kann bei Apple Musics Southern Accents Radio in voller Länge gehört werden.

Anmelden
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes
Spielfilme
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes "Die Tribute von Panem - The Ballad of Songbirds and Snakes" ist ein amerikanischer dystopischer Actionfilm aus dem Jahr 2023 unter der...
Luke Grimes - Luke Grimes
CD Besprechungen
  Der eine hat's, der andere nicht. Luke Grimes, das steht fest, hat es - das gewisse Etwas. Es scheint: Ganz egal was der 1984 in Dayton, Ohio,...
Blackberry Smoke - Be Right Here
CD Besprechungen
Blackberry Smoke sind schon etwas ganz Besonderes. Musikalisch? Na ja, da bedient sich die im Jahr 2000 in Atlanta, Georgia, gegründete Formation um Sänger und Gitarrist...
Chris Stapleton - Higher
CD Besprechungen
  Chris Stapleton veröffentlicht mit "Higher" sein fünftes Studio-Album Wer schon mal das Vergnügen hatte, Chris Stapleton live zu erleben, der weiß: dieser Mann füllt...
Luke Grimes - Pain Pills or Pews
CD Besprechungen
Starker Schauspieler, starker Sänger: Luke Grimes überzeugt auf "Pain Pills or Pews" Es gibt diese Multitalente. Die Menschen, die in verschiedenen Disziplinen Großes...
Reba McEntire - Not That Fancy
CD Besprechungen
Für "Not That Fancy" hat sich Reba McEntire mit Produzent Dave Cobb zusammengetan um 14 ihrer schönsten Klassiker neu einzuspielen Reba McEntire. Der Name klingt...
Travis Tritt - Country Chapel
CD Besprechungen
"Country Chapel": Bluesige Gospel-Andacht mit Travis Tritt Irgendwann ist es wohl für jeden Country-Act an der Zeit, ein Gospel-Album aufzunehmen. Eine Sache...
Lori McKenna - 1988
CD Besprechungen
Lori McKenna präsentiert mit "1988" zehn Titel mit tollen Melodien, Tiefgang und von Dave Cobb produziert. Der Name Lori McKenna mag auf Anhieb nicht jedem...
Elvis
Spielfilme
"Elvis" - Ein filmisches Denkmal für den King of Rock'n'Roll mit Austin Butler 45 Jahre - damit ist Elvis Presley nun schon länger tot als er gelebt hat. Am 16. August 1977 verstarb der King of...
Das Leben von Elvis Presley wird verfilmt
Aktuelle Nachrichten
Das Biopic Elvis kommt im Sommer in die Kinos Lange erwartet und heiß ersehnt: Der erste Trailer zum neuen Elvis-Biopic ist nun veröffentlicht worden. Erste Bilder zeigen Austin Butler als Elvis...