Chuck Wicks

Chuck Wicks und seine Kollegen der "America's Morning Show" nach Unfall in ein Krankenhaus eingeliefert

Nicht nur in Deutschland wird Karneval gefeiert, auch in Teilen der USA. Doch was Spaß und guter Laune beim Mardi Gras bringen sollte, wurde für Chuck Wicks, Ty Bentli, Kelly Ford und Glenn Johnson zu einem großen Schrecken.

, Ty Bentli und Kelly Ford moderieren unter dem Produzenten Glenn Johnson die "America's Morning Show", die von verschiedenen Radiostationen in den USA übertragen wird.

Am Montag, den 27. Februar 2017, waren Chuck Wicks, Ty Bentli, Kelly Ford und Glenn Johnson zu Gast bei einem Radiosender in Columbus, Mississippi, und brachen von dort Richtung New Orleans, Louisiana, auf, um als Zeremonienmeister am Mardi Gras teilzunehmen. Auf dem Weg dorthin kam heftiger Regen auf. Als das Fahrzeug der Vier durch eine Pfütze fuhr, kam es durch Aquaplaning von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich zweimal und landete in einem Graben.

Die Rettungskräfte brachten die vier Autoinsassen in das nahegelegene Krankenhaus nach Hattiesburg, Mississippi, in dem Bentli, Ford und Johnson untersucht und anschließend entlassen wurden. Chuck Wicks wurde über Nacht zu Beobachtung dabehalten. Laut einer Pressemitteilung geht es den Verunfallten den Umständen entsprechend gut und sie werden sich erholen.


Anmelden