Genuine: The Alan Jackson Story

Genuine: The Alan Jackson Story ist die ultimative, karriereumspannende Kollektion des Country-Superstars auf drei CDs.

Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, veröffentlicht am 5. August 2016 unter dem Titel "Genuine: The Alan Jackson Story" ein drei CDs umfassendes Set, das die unvergleichliche Karriere des Country-Superstars Revue passieren lässt. Die Collection wird auch als digitaler Release erhältlich sein.

Auf der Box "Genuine: The Alan Jackson Story" sind 59 Titel aus dem Arista-Repertoire des Sängers - Jackson-Klassiker, Raritäten und außerdem acht bisher unveröffentlichte Songs - versammelt. Hierzu gehören unter anderem eine Live-Version des Eagles-Hits "Seven Bridge Road", die Alan Jackson 1997 in Birmingham, Alabama, aufgenommen wurde und eine Live-Version der amerikanischen Nationalhymne "A Star Spangled Banner" aus dem Jahr 2001.

Ein Blick auf die Tracklist zeigt, dass sich hier ein Song-Highlight ans andere reiht. Angefangen bei "Don't Rock the Jukebox" über "It's Five O'Clock Somewhere” oder "Drive” bis hin zu Alan Jacksons selten gehörter Debüt-Single "Blue Blooded Woman". Natürlich dürfen Lieblingssongs wie "Chattahoochee” und "Where Were You (When the World Stopped Turning)" nicht fehlen.

Genuine: The Alan Jackson Story - Mehr als nur gute Musik

Die Fans dürfen sich auch auf die besondere Verpackung des Sets freuen. In einer aufwändig gestalteten Box steckt ein Digipack, in dem alle drei CDs Platz finden, dazu kommt ein 58-seitiges Booklet mit Fotos aus Jacksons Privatarchiv und Grußworten von Musikerkollegen wie Kenny Chesney, Alison Krauss, Martina McBride, George Strait, Steven Tyler, Carrie Underwood, Lee Ann Womack oder dem bereits verstorbenen George Jones.

Ein exklusives Poster, das eine Panorama-Aufnahme des Eingangsbereichs der Ausstellung "Alan Jackson: 25 Years of Keepin' It Country" zeigt, rundet das Package ab.

Alan Jackson war der erste Künstler, der, kurz nach der Gründung des Labels im Jahr 1989, bei Arista Nashville unter Vertrag genommen wurde. Der in Newnan, Georgia, geborene Country-Sänger mixte in seinen Songs Honky-Tonk, Bluegrass, Gospel und Mainstream-Country mit unverbrauchtem, zeitgemäßem Sound und kreierte so einen eigenen Stil, der zu seinem Markenzeichen wurde.

Während seiner Zeit bei Aristas Country-Label gelangen Jackson 50 Top-Ten-Hits, von denen es 35 auf die Nummer Eins der Country- oder Billboard-Charts schafften.

Bis heute zählt Alan Jackson zu den ganz Großen der Szene. Im vergangenen Jahr feierte er sein 25-jähriges Musiker-Jubiläum mit einer 25 Konzerte umfassenden Tournee. Außerdem widmete ihm das Nashville Country Hall of Fame and Museum mit "Alan Jackson: 25 Years of Keepin' It Country" eine eigene Ausstellung, die auf seine großartige Karriere zurückblickte. Im Juli 2015 erschien über Alan's Country Records/EMI Nashville sein 15. Studioalbum "Angels and Alcohol", das zu seinem 14. Nummer-Eins-Longplayer avancierte.

Der dreier CD-Box "Genuine: The Alan Jackson Story" kann bei Amazon.de und JPC vorbestellt werden, den Download gibt es unter anderem bei iTunes. Weitere Titel gibt es auf unserer Neuerscheinungsseite.


Anmelden