Holly Bobo

Weniger als zwei Wochen nach dem Fund der Leiche von Holly Bobo (wir berichteten) hat es eine weitere Festnahme gegeben. Der 26-jährige John Dylan Adams wird beschuldigt, Beweismittel vernichtet zu haben, die mit Bobos Verschwinden zu tun haben. Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung saß er wegen des Umgangs mit einer gestohlenen Waffe bereits in einem Gefängnis in Tennessee ein.

John Dylan Adams ist der jüngste Bruder von Zachary Adams, der im Februar verhaftet und beschuldigt wurde, Bobo entführt und ermordet zu haben. Zachary hat in dem noch laufenden Prozess auf "nicht schuldig" plädiert. Noch ist völlig unklar, ob und in welchem Ausmaß John direkt an der Tat beteiligt war. Laut einem Bericht der Jackson Sun soll Zachary jedoch einen Mithäftling gebeten haben, eine mysteriöse Botschaft an seinen Bruder zu übermitteln: "Sag' meinem Bruder, dass er diesen Mist angefangen hat. Wenn er nicht seinen Mund hält, wird er in dem Loch neben ihr (Bobo) enden."

Mittlerweile hat das Tennessee Bureau of Investigation (TBI) fünf Verhaftungen im Fall Bobo durchgeführt, doch noch immer sind viele Fragen ungeklärt. Die Ermittlungen sind daher weiterhin in vollem Gange. "Wir werden alles tun, was nötig ist, um Holly Bobos Freunden und Angehörigen Gerechtigkeit zu geben", sagte TBI Sprecher Josh DeVine. "Wir werden Beweisen in alle Richtungen folgen."


Anmelden