Jeff Walker, Gord Bamford, Ted Ellis

Gord Bamford ist Preisträger des CMA Global Country Artist Award 2013. Dem kanadischen Country-Sänger wurde die Auszeichnung während des CCMA-Galadinners am 6. September 2014 in Edmonton von den CMA-Vorstandsmitgliedern Ted Ellis, Viize-Präsident of Programming and Scheduling von Corus Entertainment, und Jeff Walker, Präsident von Aristomedia überreicht.

"Als kanadischer Country-Musiker ist es für mich eine große Ehre, den CMA Global Country Artist Award in Empfang zu nehmen", erklärt Bamford. "Diese Auszeichnung von der CMA, der Nashville Music Community und der internationalen CMA-Gemeinschaft zu erhalten, davon träumt wohl jeder Künstler, und ich muss sagen, dass ich ganz überwältigt bin und mich in aller Bescheidenheit sehr über diese Anerkennung freue, nicht nur für mich selbst, sondern für alle, die meine Musik spielen, bei den Konzerten dabei sind und hinter den Kulissen arbeiten."

Bamford wurde in diesem Jahr außerdem mit zwei CCMA Awards ausgezeichnet, zum einen als Sänger des Jahres und zum anderen für die Single des Jahres "When Your Lips Are So Close". Damit steigt die Zahl seiner Auszeichnungen von der Canadian Country Music Association auf stolze 18, seit er im Jahr 2008 von der CCMA zum Newcomer des Jahres gewählt wurde. Sein aktuelles Album "Country Junkie" stieg direkt nach seinem Erscheinen als Nr. 1 in die Nielsen Soundscan Top Country Album Charts ein und bescherte Bamford mit "When Your Lips Are So Close" auch seinen ersten Nummer-eins-Hit. Im März heimste Bamford für Country Junkie seine dritte Nominierung für den Juno Award für das kanadische Country-Album des Jahres ein.

Vor kurzem brachte Bamford beim siebten jährlichen Gord Bamford Charity Golf Classic in Alberta/Kanada mehr als 500.000 CAN-Dollar zusammen, die in seine Gord-Bamford-Stiftung fließen. Bis heute hat der Sänger fast zwei Millionen Dollar für seine Stiftung gesammelt, die viele wohltätige Zwecke unterstützt, unter anderem Kinderkliniken in ganz Kanada, die "Make a Wish Foundation", das Ronald McDonald House und "Big Brothers and Big Sisters".

Den Global Country Artist Award erhalten Country-Musiker aus anderen Ländern als den Vereinigten Staaten von Amerika in Anerkennung herausragender Leistungen - sowohl in der Förderung der Popularität von Country Music als auch in der Förderung der Bekanntheit dieses Formats in ihrem Land.

Die bisherigen Preisträger waren: Jasmine Rae, Australien (2012), The McClymonts, Australien (2011), Tommy Emmanuel, Australien (2010), Catherine Britt, Australien (2009), Troy Cassar-Daley, Australien (2008), Adam Harvey, Australien (2007), Jason McCoy, Kanada (2006), Paul Brandt, Kanada (2005), Kasey Chambers und Slim Dusty, Australien (2004) sowie Lee Kernaghan, Australien (2003).


Anmelden