Randy Travis

Wer schon einmal mit dem Auto in den USA unterwegs war, kennt die Schilder, die an jeder Ortseinfahrt stehen, auf denen der Name des Ortes angebracht ist und außerdem erwähnt wird, worauf die Stadtväter besonders stolz sind. In Marshville, North Carolina, stand da bisher "Marshville, Home of Randy Travis & Country Living".

Das bisherige Schild war neben dem Text liebevoll gestaltet mit Bildern, zum Beispiel von einem Zug, einem Getreidehalm, einer Gitarre und einem Huhn.

Nun haben die Stadtoberhäupter ein neues Schild anfertigen lassen, das etwas einfacher gestaltet ist und nur noch mit einem Zug illustriert ist, der auf die Geschichte der Stadt als Bahnstadt hinweist. Der Text ist ebenso einfach gehalten: "Welcome to Marshville, North Carolina"

Der Stadt-Direktor Fern Shubert sagt, dass die Veränderungen nichts mit einer Geringschätzung gegenüber zu tun hätten und dass die Entscheidung nichts mit den persönlichen Problemen, zum Beispiel Fahren unter Alkoholeinfluss, des Country-Sängers zu tun hätten. "Das neue Zeichen ist nett, würdevoll und sagt, was zu sagen ist. Es ist keine Respektlosigkeit gegenüber von Randy Travis. Es ist mehr wie ein traditionelles Willkommen-Schild."

Die Meinung der Einwohner von Marshville ist gemischt. So sagt Janice Stitt, die mit Randy Travis die Schulbank gedrückt hat, dass der Name auch auf das neue Schild gehört hätte. "Er kommt aus unserer Stadt und wir sollten stolz darauf sein. Er hat dafür gesorgt, dass die Menschen von Marshville gehört haben."


Anmelden