Jason Aldean stellt neue Rekorde beim Ticketverkauf auf

Jason Aldean

Jason Aldean, der zurzeit auf Stadion-Tournee durch USA ist, hat mit seinem Konzert im Fenway Park einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Mehr als 70.000 Tickets gingen über den Tresen.

Damit gingen mehr Eintrittskarten als für das Einzelkonzert von Paul McCartney und das Doppel-Konzert der Dave Matthews Band, die den Rekord 2006 aufstellte, an den Mann. Der Rekord zeigt auch die Beliebtheit von Country Music in den USA, denn war der erste Country-Sänger, der im Fenway Park ein Konzert gab.

Fenway Park ist das Heimstadion des Baseball-Teams Boston Red Sox. Es steht im namensgebenden Stadtviertel Fenway in Boston, Massachusetts. Eröffnet wurde der Fenway Park am 20. April 1912 und ist damit das älteste Baseballstadion, das immer noch in Betrieb ist. Der Zuschauerrekord bei einem Baseball-Spiel wurde mit 47.627 Besuchern am 22. September 1935 aufgestellt. Bei Konzerten kommen die Besucher, die dann auch auf das Spielfeld dürfen, hinzu.

Bisher war jedes Stadion-Konzert, das Jason Aldean im Rahmen seiner Night Train Tour gab, ausverkauft.


Anmelden