George Strait

Am Mittwoch, den 26. September 2012, lud George Strait zur Pressekonferenz ins Country Music Hall of Fame and Museum in Nashville, Tennessee. Dort gab der King of Country bekannt, dass er ab 18. Januar 2013 auf Abschieds-Tournee gehen und, sobald die Tour 2014 beendet ist, keine amerikaweiten Konzerte mehr geben wird. Das bedeutet aber nicht, dass er keine Alben mehr veröffentlichen oder zu besonderen Anlässen auf der Bühne stehen wird.

"Es war eine schwierige Entscheidung für mich, aber soweit es das Touring angeht, habe ich mich entschlossen, nach diesen zwei Jahren nicht mehr auf Tournee zu gehen", sagte Strait während der Pressekonferenz. "Aber glaubt ja nicht, dass ich in Rente gehe, weil ich es nicht tue. Ich werde immer noch Alben veröffentlichen…und ich fange an, Songs zu schreiben."

"Und wenn die Tournee in zwei Jahren abgeschlossen ist, und es gibt einen besonderen Anlass zu dem ich gerne noch einmal live auf der Bühne stehen möchte, werde ich es machen. Also sage ich nicht, dass ich während der Tournee zum letzten Mal mit meiner Band auf einer Bühne stehen werde."

Damit dürften sich auch alle Hoffnungen zerschlagen haben, dass George Strait auch einmal in Deutschland auf der Bühne stehen wird, wobei man ehrlich zugeben muss, dass dort sowieso eher der Wunsch Vater des Gedanken war.

Straits Abschieds-Tournee beginnt am 18. Januar 2013 in Lubbock, Texas und Martina McBride wird als Special Guest auf der "The Cowboy Rides Again"-Tour mit dabei sein.

Für alle, die auf frische Musik von George Strait warten, gibt es eine gute Nachricht: Der Country-Sänger wird ab Oktober dieses Jahres wieder ins Studio gehen und neue Songs aufnehmen. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, aber es steht jetzt schon fest, dass das Album auch in Deutschland und in der Schweiz erscheinen wird.


Anmelden