Reba McEntire kündigt ACM Awards Moderatoren Job

Reba McEntire

Seit 1999 moderiert Reba McEntire die ACM (Academy of Country Music) Awards im amerikanischen Fernsehen. Die Country-Sängerin führte schon durch die Sendung, als diese aus den Universal Studios in Hollywood gesendet wurden. Bereits in den letzten zwei Ausgaben stand ihr Blake Shelton zur Seite und nun hängt der sympathische Rotschopf den Job an den Nagel und überreicht den Staffelstab an Blake Shelton.

"Ich habe die Fackel an Blake weitergereicht", sagt McEntire in einem Interview mit dem Country Weekly Magazin. "Ich bin ein großer Fan von Blake Shelton."

Bob Romeo, CEO der Academy of Country Music sagte in einer Erklärung: "Reba hat seit 1986 insgesamt 14-mal die ACM Awards moderiert. Wir verstehen und unterstützen ihre Entscheidung, sich nun primär um ihr neues TV-Projekt zu kümmern. Wir kennen uns nun schon so lange und für die nächste Gala haben wir uns etwas ganz besonderes mit Blake einfallen lassen."

Als Grund für ihre Entscheidung gab Reba McEntire Zeitprobleme wegen ihrer neuen Sitcom, "Malibu Country", an. Die Show startet am 2. November 2012 auf dem amerikanischen Fernsehsender ABC. Die Zeitprobleme treten auf, da die Show erst im November startet. Während der Laufzeit ihrer Sitcom "Reba" konnte sie problemlos die ACM Awards moderieren, da die Sitcom jeweils im September gestartet ist. Da kurz nach dem Start einer neuen Serie eventuell zeitnah noch Änderungen an der aktuellen Staffel vorgenommen werden müssen und die ACM Awards Anfang des Jahres verliehen werden, könnte McEntire hier in ein Zeitproblem kommen.


Anmelden