CD Cover: The Roys - Bluegrass Kinda Christmas

Was für ein Timing! Gerade erst haben sich The Roys zum vierten Mal hintereinander bei den ICM Faith, Family & Country Awards die Auszeichnung "Bluegrass Künstler des Jahres" abgeholt, schon zeigen sich die Geschwister Elaine und Lee Roy selbst spendabel und legen ihr erstes Holiday-Album "Bluegrass Kinda Christmas" vor.

Die Regeln im Leben eines Künstlers erfordern manchmal ungewöhnliche Maßnahmen. Das ist auch bei nicht anders. Mitten im amerikanischen Hochsommer mit Temperaturen von knapp 40 Grad tauschte das Geschwister-Duo den Platz am Pool mit dem eigenen, aber sicher gut temperierten Studio. Im nur knapp 30 Minuten von Nashville entfernten Hendersonville entstanden so die zehn Songs, die jetzt das erste Weihnachtsalbum darstellen.

In den eigenen vier Wänden fühlt man sich immer am wohlsten - und das hört man der warmherzigen sowie durch und durch bodenständigen Produktion direkt bei den ersten Tönen des Openers "Santa Looked A Lot Like Daddy" an. The Roys streben bei ihrer Interpretation des fröhlich-humorvollen Klassikers von Buck Owens und Don Rich keinen Geschwindigkeitsrekord an, sondern konzentrieren sich auf stimmigen Harmoniegesang, für den das Duo aus Fitchburg, Massachusetts, schon seit Jahren in der Szene bekannt ist.

Neben Elaine (Gesang und Gitarre) und Lee (Gesang, Mandoline, Mandocello) haben Clint White (Fiddle), Daniel Patrick (Banjo, Dobro) und Erik Alvar (Bass) die Songs eingespielt. Alle zehn Titel verdienen sich zweifelsfrei den Stempel Bluegrass. Lediglich in manchen Momenten - beispielsweise den gekonnten Solo-Einlagen von Fiddle oder Banjo - hätte man sich gewünscht, dass die Produktion diese noch ein wenig mehr ins Rampenlicht rückt. Trotzdem, wer "O Holy Night", "Christmas Time's A Comin'" oder "Winter Wonderland" schon immer einmal im Bluegrass-Gewand hören wollte, liegt hier absolut richtig.

Neben den üblichen und hinlänglich bekannten Traditionals haben sich The Roys bei der Songauswahl auch im CountryBereich umgeguckt. Neben dem bereits erwähnten "Santa Looked A Lot Like Daddy" gibt es mit dem als Duett angelegten "With Bells On" auch ein wenig Dolly Parton zu hören. "If We Make It Through December" aus der Feder von Merle Haggard darf da ebenfalls nicht fehlen.

Für ein Highlight sorgt zudem der putzmuntere Titeltrack "Bluegrass Kinda Christmas", den The Roys zusammen mit Steve Dean geschrieben haben. Eine freudestrahlende Nummer, in der die Geschwister die Erinnerungen ihre kindliche Freude am Fest wieder auffrischen. Den Lead-Gesang übernimmt Elaine, die - beabsichtigt oder nicht - hier teils ganz dicht auf den Spuren von Dolly Parton agiert.

Fazit: Bluegrass-Freunde, die bislang noch auf der Suche nach einem Album waren, welches sie durch den Advent begleitet, können ihre Suche für dieses Jahr einstellen, denn The Roys sorgen mit ihrem Holiday-Debüt für ein routiniertes und entspanntes Weihnachtswerk.

Label: Rural Rhythm (hier nicht veröffentlicht) VÖ: 18. November 2014

  • Titelliste

01 Santa Looked A Lot Like Daddy 06 Bluegrass Kinda Christmas
02 Santa Train 07 There's A New Kid In Town
03 With Bells On 08 Winter Wonderland
04 If We Make It Through December 09 Oh Holy Night
05 Christmas Time's A Comin' 10 Santa And The Kids


Anmelden