Billboard Music Awards 2016: Die Gewinner aus dem Country Genre

Billboard Music Awards

Die Gewinner der 2016er Billboard Music Awards.

Am gestrigen 22. Mai 2016 wurden in der T-Mobile Arena, Las Vegas, Nevada, die Billboard Music Awards 2016 verliehen. Der amerikanische Fernsehsender American Broadcasting Company (ABC) übertrug den Event live.

Die Liste der Country-Künstler, die nominiert sind, wird von Sam Hunt angeführt. Er ist insgesamt viermal nominiert und das in allen drei Kategorien, Top Country Artist, Top Country Song Top Country Album.

Adele, Justin Bieber, Drake, Taylor Swift und The Weeknd sind alle für Top Artist nominiert. The Weeknd hat mit insgesamt 19 die meisten Nominierungen. Justin hat 12 abgesahnt, Drake und Fetty Wap elf. Taylor und Adele gehen mit jeweils acht Nominierungen an den Start. Schauen wir auf die Country-Künstler, die mit einem Billboard Music Award nach Hause gehen können.

Die Billboard Music Awards 2016 - die Gewinner nach Kategorie

Als Top Country Artist wurde Luke Bryan ausgezeichnet. Er stach damit sine Mit-Nominierten Zac Brown Band, Sam Hunt, Chris Stapleton und Carrie Underwood aus.

Die Auszeichnung für das Top Country Album ging erwartungsgemäß an Chris Stapleton für sein Solo-Debüt "Traveller".

In der Kategorie Top Country Song gewann Thomas Rhett für "Die a Happy Man" die Auszeichnung.


Anmelden