West Virginia wählt Country Roads von John Denver zur Staatshymne

West Virginia

"(Take Me Home,) Country Roads" gilt in Deutschland als der Country-Song schlechthin, aber nicht nur hier ist der beliebt - gemeinhin gilt der Song als Welthit. Diese Beliebtheit haben nun auch die Politiker im US-Bundesstaat West Virgina erkannt und den Song zur offiziellen Staatshymne gewählt.

"Almost Heaven, West Virginia" - So beginnt der John Denver Song "(Take Me Home,) Country Roads" und jeder der im US-Bundesstaat West Virginia dieses Lied jetzt trällert, kann damit auch seinen Nationalstolz unter Beweis stellen und offiziell seine Heimat besingen, denn der wurde vom Parlament des am Freitag, den 7. März 2014, mit großer Mehrheit zur neuen Staatshymne gewählt.

"(Take Me Home,) Country Roads" ist damit die vierte Staatshymne des am 20. Juni 1863 gegründeten Staates. Die anderen drei Titel sind "The West Virginia Hills", "This Is My West Virginia" und "West Virginia, My Home Sweet Home".

"(Take Me Home,) Country Roads" beschreibt die Schönheit der Natur in dem ansonsten nicht gerade erfolgsverwöhnten Bundesstaat. Aber der 1971 veröffentlichte Song ist so populär, dass die Bewohner West Virginias ihren eigenen Staat mittlerweile selbst als "Almost Heaven" (fast der Himmel) bezeichnen. Nicht nur das, es gibt sogar ein Bier, das entsprechenden genannt wurde.

John Denver schrieb "(Take Me Home,) Country Roads" zusammen mit Bill Danoff, vorher nie in West Virginia gewesen war und sich angeblich bis heute wundert, warum der Song ausgerechnet in Deutschland so populär ist. Auch Denver selbst hatte eigentlich nicht viel mit dem Staat zu tun. Sein Lieblingsstaat war Colorado, von dessen Hauptstadt er seinen Künstlernamen entlieh. Der Sohn einer deutschstämmigen Familie heißt eigentlich Henry John Deutschendorf. Er starb 1997, als sein Flugzeug in den Pazifik stürzte.


Anmelden