Phil Everly von den Everly Brothers verstorben

Phil Everly, der jüngere der beiden Everly Brothers, verstarb am Freitag, den 3. Januar 2014 in Burbank, im US-Bundesstaat Kalifornien. Er wurde 74 alt. Laut seiner Ehefrau Patti verstarb er an den Folgen einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung.

Philip Everly wurde am 19. Januar 1939 in Chicago, Illinois, geboren.

1955 zog die Everly-Familie nachNashville, Tennessee. Dort unterschrieben Don und Phil einen Plattenvertrag bei Columbia Records Nashville, konnten aber keinen Erfolg verzeichnen. 1957 wechselten sie zu Cadence Records und veröffentlichten im selben Jahr "Bye Bye Love", das bis an die Spitze der Country-Charts kletterte und sich dort sieben Wochen lang hielt. In den pop-Charts erreichte der Song Platz 2.

Die zweite Single-Auskopplung auf dem Label, "Wake Up Little Susie", erreichte ebenfalls Platz 1 in den Country-Charts und konnte sich dort sogar acht Wochen halten. Auch in den Pop-Charts landete der Song auf Platz 1.

Weitere Nummer 1 Hits in den Country-Charts folgten: "All I Have to Do Is Dream" und "Bird Dog". In den Top 10 landeten "This Little Girl of Mine", "Should We Tell Him", "Devoted to You" sowie "('Til) I Kissed Her".

Bereits 1957 wurden die Everly Brothers in die Grand Ole Opry aufgenommen. Die beiden Songs "Bye Bye Love" und "All I Have to Do Is Dream" sind Bestandteil der Grammy Hall of Fame und des amerikanischen Kulturguts.

1986 wurden die Everly Brothers in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und 1997 mit einem Grammy® für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. 2001 wurden sie in die Country Music Hall of Fame und in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen. 2004 folgte die Aufnahme in die Vocal Group Hall of Fame und das amerikanische Musikmagazin "Rolling Stone" führte sie im selben Jahr auf Platz 33 der "Liste der hundert größten Musikacts aller Zeiten".


Anmelden