Don Everly von den Everly Brothers verstorben

Don Everly von den Everly Brothers verstorben

Don Everly, der harmonisierende Rock 'n' Roll-Pioniere der Everly Brothers, stirbt mit 84 Jahren

Wie die Los Angeles Time meldet, ist Don Everly, das letzte überlebende Mitglied der Everly Brothers und ein Pionier des Rock 'n' Roll, am Sonnabend, den 21. August 2021 in seinem Haus in Nashville, Tennessee, verstoben. Er wurde 84 Jahre alt.

Ein Sprecher der Familie bestätigte Don Everlys Tod gegenüber der Times, gab aber keine Todesursache bekannt. Eine Erklärung der Familie lautete auszugsweise: "Don Everly lebte nach dem, was er in seinem Herzen fühlte. Don drückte seine Wertschätzung für die Fähigkeit aus, seine Träume zu leben ... mit seiner Seelenverwandten und Ehefrau Adela sowie mit Teilen seiner Musik, die ihn zu einem Everly Brother machte."

Über die Everly Brothers

Don und sein jüngerer Bruder Phil gehörten 1986 zur ersten Gruppe, die 1986, neben Elvis Presley, Chuck Berry, Little Richard, Buddy Holly und Jerry Lee Lewis, in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen wurde. Ihre Familienharmonien zeichnen sie ebenso aus wie eine aus der Zeit entfernte Sanftmut: Die gut gearbeiteten Songs der Everly Brothers schwebten zwischen Land und Stadt und bewegten sich mit den Rhythmen eines Traums.

In einem Zeitraum von fünf Jahren von 1957 bis 1962 hatten sie 15 Top-10-Hits, darunter: "Bye Bye Love", "All I Have to Do Is Dream" und "Cathy's Clown", der 1960 ees bis auf Platz 1 in den Charts schaffte und 1989 ein Nummer 1 für Reba McEntire wurde.

Everly Brothers - Bye, Bye Love (live 1983) HD 0815007

Ihre Harmonien beeinflussten die Beatles und Simon & Garfunkel in den 1960er Jahren, und ein Jahrzehnt später inspirierten ihre Appalachen-Wurzeln Country-Rocker wie Gram Parsons und Linda Ronstadt, die 1972 einen Hit mit ihrem "When Will I Be Loved" hatten.

Die ersten musikalischen Schritte beschritt Don Everly bereits mit etwa acht Jahren, als er in der Radioshow seiner Eltern als "Little Donnie" Teil des musikalischen Programms war. Als Don und sein kleinerer Bruder Phil die High School abgeschlossen hatten, starteten sie voll in das Musikgeschäft und zogen nach Nashville. Über einen alten Kontakt ihres Vaters, Chet Atkins, unterschrieben die beiden einen Vertrag als Songschreiber bei Acuff-Rose und feierten mit "Thou Shalt Not Steal" einen ersten Erfolg. Gesungen von Kitty Wells landete der Song 1954 im Dezember auf Platz 14 der Charts. Mit diesen Einnahmen schafften es die beiden 1955 bei Columbia Records ihre ersten vier Songs aufzunehmen und zwei dieser vier Songs, "Keep a-Lovin' Me" und "The Sun Keeps Shining", fanden den Weg in die Öffentlichkeit bereits unter dem Künstlernamen "The Everly Brothers".

Ohne Erfolg - keine Zusammenarbeit

Der Erfolg blieb jedoch aus und die Zusammenarbeit mit Columbia fand ein schnelles Ende. Um sich über Wasser zu halten, spielten die beiden in Clubs, jedoch wollten sie schnell keine klassische Country Music mehr spielen. Rhythm and Blues war voll im Kommen und daher sehr interessant für die Brüder, nur brauchte es für einen musikalischen Neustart eine neue Plattenfirma. Bei Cadence Records schaffte es Wesley Rose, der später der Manager der beiden jungen Künstler werden sollte, einen Deal für die beiden abzuschließen. Mit der neuen Plattenfirma stellte sich der Erfolg der "Everly Brothers" ein. Gerade die Zusammenarbeit mit Felice und Boudleaux Bryant ab dem Jahr 1957 sollte für eine erfolgreiche Zukunft sorgen. Felice und Boudleaux hatten das Lied "Bye Bye Love" geschrieben und bereits etwa dreißig Künstlern, darunter Elvis Presley, angeboten, jedoch wollte es niemand spielen.

Die Everly Brüder fanden den Song jedoch gut und nach angepasstem Arrangement und einer Tour durch kleine Orte in Florida, Mississippi und Alabama stieg das Lied in den Billboard-Popcharts über vier Wochen auf Platz zwei ein. In den entsprechenden Country-Charts stieg der Song direkt auf Platz eins und sogar in der R&B-Hitliste reichte es für Platz fünf. Mit "Bye Bye Love" veröffentlichten die Everly Brothers ihre zweite Single und verkauften von dieser direkt über eine Million Exemplare. Mit diesem Erfolg standen nach der angesprochenen Tournee durch kleine Orte in verschiedenen Bundesstaaten auf einmal Auftritte in der Grand Ole Opry auf dem Programm.

Hits über Hits der Everly Brothers

Eine Liste der erfolgreichen Songs der Everly Brothers ließe sich an dieser Stelle nahezu bis ins unermessliche weiterführen. Neben den bereits genannten Titeln folgten in den Jahren "Devoted to You", "Bird Dog", "(Til') I Kissed You", "Let It Be Me", "When Will I Be Loved" oder "Crying in the Rain". Doch der Erfolg ging nicht spurlos an den Brüdern vorbei. Gerade Don zeigte in der Öffentlichkeit immer wieder eine Art Verzweiflung, welche vom Publikum als Teenager-Herzschmerz geliebt wurde. Einem CNN-Reporter sagte Don einmal: "Ich hatte mein ganzes Leben lang dieses verfolgte Gefühl, ein seltsamer Mann zu sein." Im Jahre 1959 heiratete Don seine erste Frau Sue Ingraham und die Everly Brothers zogen von Nashville nach Los Angeles. Die auslaugenden Jahre auf Tournee führten Don zu einem Arzt, der ihm eine neue Behandlung gegen seine Müdigkeit und Erschöpfung verschrieb: Ritalin. Jahrelang kämpfte Don mit seiner Abhängigkeit, welche darin gipfelte, dass er in einem Londoner Hotelzimmer einen Selbstmordversuch unternahm.

Mit Beginn der 1960er-Jahren waren die Everly Brothers im Business angekommen und erfolgreich, hingen ab mit Bob Dylan oder Jimi Hendrix und brachte zudem eher vernachlässigbare Alben heraus. Meist waren diese Platten gefüllt mit alten Songs oder Tributs zu britischen Rocksongs, was die Alben zumindest in England erfolgreich machten.

Mit dem Jahr 1968 fanden die beiden Brüder jedoch den Weg zurück in die Erfolgsspur mit ihrem Album "Roots". Bis ins Jahr 2014 wurden Alben mit Best Of-Inhalten der Everly Brothers veröffentlicht, wenn sich auch die beiden im Jahr 1973 auflösten um sich 1983 wiederzuvereinen. Im Selben Jahr gaben die Everly Brothers ein Reunion Konzert in der Royer Albert Hall. Die Brüder standen gemeinsam auf der Bühne bis am 3. Januar 2014 der jüngere Bruder, Phil, verstarb. Don sagte in einem Statement, dass er immer davon ausgegangen war, er würde zuerst gehen müssen. Danach ging Don zurück in die Heimat der Brüder nach Kentucky und eröffnete ein Country-Hotel, welches durch ein Feuer zerstört wurde. Seitdem lebte Don Everly wieder in Nashville.

Anmelden
Phil Everly von den Everly Brothers verstorben
Aktuelle Nachrichten
Phil Everly, der jüngere der beiden Everly Brothers, verstarb am Freitag, den 3. Januar 2014 in Burbank, im US-Bundesstaat Kalifornien. Er wurde 74 alt. Laut seiner Ehefrau Patti verstarb er an den...
Hee Haw-Star Roni Stoneman gestorben
Aktuelle Nachrichten
Wie das Country Music Hall of Fame and Museum mitteilte, ist Roni Stoneman, Mitglied der Pionierfamilie der Country Music, den Stonemans, und eine feste Größe am Banjo, ist am Mittwoch, 21. Februar...
Toby Keith verstorben
Aktuelle Nachrichten
Toby Keith ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Der Country-Sänger verstarb im Kreise seiner Familie nach dreijährigem Kampf gegen Magenkrebs, nachdem er wenige Wochen zuvor gesagt hatte, dass er...
Margo Smith verstorben
Aktuelle Nachrichten
Die Sängerin Margo Smith, bekannt für eine Reihe von Country-Hits in den 1970er und 1980er Jahren, starb am Dienstag, 23. Januar, im Alter von 84 Jahren...
Rockabilly-Gitarrist Larry Collins verstorben
Aktuelle Nachrichten
Larry Collins, Hit-Songschreiber und Rockabilly-Gitarrist gestorben Larry Collins - der an der Westküste ansässiger Rockabilly-Musiker, Country-Sänger und Songschreiber und eine Hälfte des Duos The...
Laura Lynch (The Chicks) stirbt bei Autounfall
Aktuelle Nachrichten
Laura Lynch (Gründungsmitglied von The Chicks) verstirbt bei Autounfall Wie CBS News berichtet war Laura Lynch nicht angeschnallt: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos im US-Bundesstaat Texas...
Charlie Robison ist tot
Aktuelle Nachrichten
Sänger und Songschreiber Charlie Robison ist verstorben Charlie Robison, der texanische Sänger und Songschreiber, der mit seinen Roots-Hymnen die Country-Charts stürmte, bis er sich zurückziehen...
Jimmy Buffett verstorben
Aktuelle Nachrichten
"Margaritaville"-Sänger Jimmy Buffett ist tot Die Country-Gemeinde trauert um Jimmy Buffett. Der Sänger der mit Alan Jackson zusammen "It's Five O'Clock Somewhere" gesungen hat, ist im Alter von 76...
Gordon Lightfoot ist tot
Aktuelle Nachrichten
Der "Sundown"-Sänger Gordon Lightfoot ist verstorben Gordon Lightfoot, der in den 1960er und 70er Jahren durch eine Reihe von Hits berühmt wurde, ist gestorben. Seine Publizistin Victoria Lord...
Ray Pillow ist tot
Aktuelle Nachrichten
Der Country-Sänger Ray Pillow ist verstorben Im Alter von 85 Jahren verstirbt der Country-Sänger und das Mitglied der Grand Ole Opry Ray Pillow. Unvergessen bleiben seine Duette mit Jean Shepard,...