Randy Travis klagt gegen die texanische Staatsanwaltschaft

Randy Travis

Randy Travis hat vorsorglich Klage gegen die Behörde für öffentliche Sicherheit und den Staatsanwalt von Texas eingereicht. Mit der Klage möchte der Country-Sänger verhindern, dass das Video vom 7. August 2012, das zeigt wie unter Alkoholeinfluss nackt öffentlich umher lief und verhaftet wurde, veröffentlicht wird.

Am 7. August 2012 wurde wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet (wir berichteten) und hatte sich am 31. Januar 2013 vor Gericht schuldig bekannt. Er wurde daraufhin zu zwei Jahren auf Bewährung, 2.000,-- US-Dollar Geldstrafe sowie 180 Tage Gefängnis verurteilt (wir berichteten). Der Richter entschied positiv über Randy Travis' Antrag das Video nicht öffentlich zu machen und ordnete die Löschung bzw. Vernichtung der Aufnahme an.

Nachdem nun amerikanische Medien bei der texanischen Behörde für öffentliche Sicherheit eine Kopie des Videos beantragt haben, was nach amerikanischem Recht an sich möglich ist, entschied der Staatsanwalt, dass der damals Richter nicht befugt war die Veröffentlichung des Videos zu verhindern. Das Büro des Staatsanwalts ordnete an, dass Teile der Akte, wie zum Beispiel medizinische Befunde und Informationen über die Autos zurückgehalten werden müssen, der Rest aber herausgegeben werden muss.

In seiner Klage vom 14. Mai 2013 verlangt Randy Travis 100.000,-- US-Dollar und die Bestätigung, dass keine Aufzeichnung, Informationen oder sonstiges Aktenmaterial, das in Verbindung mit dieser Verhaftung steht, herausgegeben wird.


Anmelden