Wesley Rose International Media Achievement Award

Die Country Music Association (CMA) war am Montag, den 20. August 2012, in Rotterdam, in den Niederlanden, zu Gast und hat den Wesley Rose International Media Achievement Award posthum an die Anfang 2011 verstorbene Journalistin (wir berichteten) Rineke van Beek verliehen.

Die Verleihung nahm CMA Direktorin of International Relations, Bobbi Boyce, vor. Die Auszeichnung wurde an van Beeks Ehemeann, Leo Van Beek, Rineke van Beeks Mutter, Hennie Koert, van Beeks engem Freund und ehemaligen Arbeitgeber Ruud Kegel (Nashville FM) sowie van Beeks engem Freund Jack Gerssen übergeben.

Rineke van Beek hat bis zu ihrem Tode für die Country Music-Szene in den Niederlanden gearbeitet. In ihrer 25-jährigen andauernden Karriere war sie unter anderem der International Director bei dem Print-Magazin Country Gazette und arbeitete nach der Einstellung des Magazins bei Online-Radio-Sender Nashville FM, für den sie die Webseite redaktionell betreute.

In seiner Dankesrede sagte Leo van Beek. "Noch einmal vielen Dank für diese liebevolle Überraschung auch wenn sie mit gemischten Gefühlen kommt. Wir finden es schön, dass Rineke noch nicht vergessen wurde. Für sie war Nashville ihr zweites Zuhause. Jedesmal wenn sie nach Nashville flog, sagte Sie: "Ich bin nach Hause gekommen". Sie fühlte sich als Teil der Music Industrie und jeder in dieser Industrie war ein Teil ihrer Familie. Sie mochte einfach jeden."

Der Wesley Rose International Media Achievement Award wird an Medien-Vertreter vergeben, die sich um die Verbreitung der Country Music außerhalb der USA verdient gemacht haben.


Anmelden