Lynyrd Skynyrd

Fast drei Jahre lang haben Lynyrd Skynyrd kein Studio-Album mehr veröffentlicht. Am 29. September 2009 erschien in den USA "God & Guns", das auf Platz 18 der Billboard Top 200 (alle Genres) einstieg und damit den höchsten Einstieg der Band seit 1977 markierte.

Nun war die Band wieder im Studio und hat neue Songs, unter dem Produzenten Bob Marlette, eingespielt.

"Last of A Dying Breed" wird das Album heißen. "Es war großartig mit Bob wieder im Studio zu sein", sagt Gary Rossington. "Es ist so, als ob wir wieder die alte Tradition aufleben lassen. Alle von uns haben die neuen Songs gemeinsam als Band eingespielt, wir haben zusammen die Songs ausgesucht und Licks kreiert. Wir hatten so viel Spaß und haben uns von der Musik führen lassen. Wir können es kaum erwarten, dass unsere Fans die Songs hören können."

Auf der CD werden unter anderem Gary Rossington (Gitarre), Johnny Van Zant (Gesang), Rickey Medlocke (Gitarre), Michael Cartellone (Schlagzeug) sowie Neuzugang Johnny Colt (Bass) zu hören sein.

Warner Music wird "Last of A Dying Breed" in Deutschland, Österreich und in der Schweiz am 17. August 2012, also vier Tage vor der Veröffentlichung in den USA, auf den Markt bringen.

Wer die Southern Rocker einmal live erleben möchte, hat dazu im Juni Gelegenheit, denn dann sind Lynyrd Skynyrd in Deutschland auf Tournee (Tickets online bestellen).


Anmelden