Carrie Underwood

Das amerikanische Rolling Stone Magazin hat eine Liste mit dem Titel Queens of Pop zusammengestellt. Darin werden die 16 erfolgreichsten Sängerinnen der Gegenwart aufgeführt.

Unter die Top 16 haben es auch zwei Country-Sängerinnen geschafft: Taylor Swift belegt Platz 2 und Carrie Underwood Platz 11.

In die Wertung flossen die die Verkaufszahlen von Alben und Singles, digital als auch physisch, die Platzierungen in den Top 100 der Charts, Radio-Einsätze, YouTube-Aufrufe, die Verkäufe von Eintrittskarten für Konzerte, Auszeichnungen der Plattenindustrie, die sozialen Netzwerke (MySpace, Facebook etc.) sowie die Kritiken von Journalisten mit ein. Die statische Erhebung erfolgte von 2009 bis Mitte 2011.

Platz 1 belegt dabei Lady Gaga. Die 25-jährige konnte 1.205 Punkte im Gesamtranking erreichen.

Taylor Swift landete auf Platz 2 mit 881 Punkten. Die Country-Sängerin verkaufte knapp 10 Millionen Alben, hat 42 Auszeichnungen der Plattenindustrie gewonnen und nahm 73,9 Millionen US-Dollar durch Konzerte ein.

Dahinter befinden sich Rihanna (833 Punkte), Britney Spears (674 Punkte) und Beyoncé (668 Punkte).

Carrie Underwood, die mit 377 Punkten auf Platz 11 landete, hat ihre Stärken in Album-Verkäufen. Dort würde sie mit mehr als drei Millionen Album-Verkäufen seit 2009, hinter Lady Gaga und Taylor Swift, auf Platz 3 landen. Bei den Tourneen landet sie mit Einnahmen von 37,8 Millionen US-Dollar auf Platz 8. Aber in den sozialen Netzwerken ist die American Idol-Gewinnerin nicht so stark.

Hier noch einmal die Top 16 in der Reihenfolge der Punkte: Lady Gaga (1.205 Punkte), Taylor Swift (881 Punkte), Rihanna (833 Punkte), Britney Spears ( 674 Punkte), Beyoncé (668 Punkte), Katy Perry (640 Punkte), Pink (607 Punkte), Miley Cyrus (549 Punkte), Ke$ha (529 Punkte), Shakira (418 Punkte),Carrie Underwood 377 Punkte), Nicki Minaj (321 Punkte), Kelly Clarkson (259 Punkte), Adele 205 Punkte), Christina Aguilera (125 Punkte) und Robyn (29 Punkte).

Queen of Pop

Anmelden