John Michael Montgomery hat bei Gericht beantragt, dass die Klage gegen ihn, wegen Verleumdung und Rufmord, nicht zugelassen wird. Die gemachten äußerungen sind seine "eigene Meinung" und können nicht als verleumderisch gewertet werden.

Der entlassene Polizeibeamte Joshua Cromer hatte im letzten Monat Klage gegen John Michael Montgomery  beim Fayette County Circuit Gericht eingereicht. (wir berichteten) Cromer behauptet, dass Montgomery mehrere falsche Anschuldigungen erhoben hat, nachdem die Klage gegen den Sänger fallengelassen wurde. Darunter, dass Cromer den Hut von Montgomery gestohlen habe und dass Montgomery nur verhaftet wurde, weil er eine bekannte Persönlichkeit ist.

Montgomerys Anwalt, Brent Caldwell, schrieb in einer weiteren Stellungnahme, dass Montgomery nicht verklagt werden könne, weil er mit der Polizei zusammen gearbeitet hat und ihm für diese Aussagen Immunität zugesichert wurde. 

Cromer wurde damals entlassen, weil er Fotos und Polizeiberichte von der Verhaftung Montgomerys auf der MySpace veröffentlichte und ihm vorgworfen wird Montgomerys Hut während der Haftzeit entwendet zu haben und diesen dann bei Ebay verkaufen wollte. Zurzeit klagt Cromer auf Wiedereinstellung. 


Anmelden