Rascal Flatts

Großes Feiern war angesagt, als die Country Music Association (CMA) und die Stadt Nashville Rascal Flatts, die Band mit den meisten Plattenverkäufen des Jahres 2006 in allen Musikrichtungen, am Dienstag, den 10. Februar mit einer Mardi-Gras-ähnlichen Veranstaltung in der Country Music Hall of Fame und im Museum in Nashville ehrte.

"Eine derartige Leistung verlangt einfach nach einer Feier", so Tammy Genovese, Chief Operating Officer der CMA. "Daher war es uns ein Vergnügen, uns mit der Stadt Nashville zusammenzutun, um die Bedeutung dieses Meilensteins anzuerkennen sowie den positiven Einfluss, den diese herausragende Gruppe auf die Country-Musik, Tennessee und die Heimatstadt von Rascal Flatts, Nashville, hatte."

"Wir nehmen das Musikmachen sehr ernst und versuchen, viel harte Arbeit und Hingabe in unsere Alben zu stecken", meinte Jay DeMarcus, Bassist und Backgroundsänger von Rascal Flatts. "Wir sind unseren Fans sehr dankbar, die uns den besten Job in der Welt ermöglicht haben und wir danken der CMA, der Stadt Nashville und allen Country-Fans dafür, dies zu unserem besonderen Tag zu machen."

Das Album "Me and My Gang" war 2006 mit mehr als 721.000 in der ersten Woche verkauften Exemplaren der beste Neueinsteiger in die Charts. Als am Ende des Jahres der Kassensturz gemacht wurde, war das Album mit 3,4 Mio. verkauften Exemplaren nach Angaben von Nielsen SoundScan das meistverkaufte Künstleralbum des Jahres. Dabei stieg diese Zahl noch weiter und liegt derzeit bei 4 Mio. verkauften Platten.

ImageDiese Verkaufszahlen und die Tatsache, dass auch die früheren Alben, darunter "Feels Like Today", weiterhin gut gehen, brachten Rascal Flatts den Titel des Künstlers mit den meisten Plattenverkäufen in allen Musikstilen des Jahres 2006 ein.

Laut Nachforschungen von Nielsen SoundScan ist es das erste Mal, seit die Plattenverkäufe registriert werden, dass eine Country-Band das meistverkaufte Album des Jahres verbuchen konnte.

"Wir freuen uns, gemeinsam mit der CMA und der Gemeinde Nashville die vielen herausragenden Leistungen von Rascal Flatts im Jahr 2006 und die Aufmerksamkeit, die diese Leistungen sowohl auf die Country-Musikbranche als auch die Stadt Nashville gelenkt haben, feiern zu können", erklärte Randy Goodman, Präsident von Lyric Street Records und gewählter Präsident des CMA-Vorstands.

ImageAuf "Me and My Gang" sind gleich zwei Singles vertreten, die die Spitze der Charts erklommen, darunter der erste Crossover-Hit der Band "What Hurts the Most", der viele Wochen in den Adult-Contemporary-Charts auf Platz 1 stand, sowie "My Wish", die sechste Single, die die Nummer 1 der Country-Charts erreichte.

Rascal Flatts gehören damit zu den nur drei Country-Vertretern (gemeinsam mit den Dixie Chicks und Faith Hill) in den 45 Jahren, in denen es Country- und Adult-Contemporary-Charts gibt, denen es gelang, in derselben Woche zwei verschiedene Songs auf Position 1 in den Radiocharts verschiedener Musikrichtungen zu platzieren. "What Hurts the Most" nahm dabei in der gleichen Woche die Spitzenposition der Radio- und Plattencharts für Adult Contemporary ein, als "My Wish" die Nummer 1 der Mediabase-Countrycharts eroberte.

"Es ist einfach eine Ehre hier zu sein, bei einem weiteren aufregenden und mit Stolz erfüllten Moment für Nashville, Tennessee", so Howard Gentry, der stellvertretende Bürgermeister von Nashville. "Wenn es die Country-Musikindustrie nicht gäbe, könnten wir als Stadt nicht so stolz dastehen, wie wir es tun. Im Namen des Bürgermeisters Bill Purcell und des Stadtrats danken wir der Industrie für diese Möglichkeiten, auf landesweiter Ebene und auch in unserer eigenen Gemeinde zu wachsen."

Die Ehrungen sind außerordentlich, aber gleichermaßen unglaublich ist das Engagement von Rascal Flatts, ihrer Gemeinde etwas zurückzugeben. Im September veranstaltete die Gruppe ihr zweites Konzert zugunsten des Monroe Carell Jr.-Kinderkrankenhauses in Vanderbilt, wofür sie seit 2005 1,4 Mio. US-Dollar gespendet haben (die größte Spende in der Geschichte des Krankenhauses).

Image"Das Kinderkrankenhaus ist so ein besonderer Ort", fuhr Gentry fort. "Und ich weiß, wovon ich spreche. Bei meiner Tochter wurde eine Arthritiserkrankung festgestellt, und sie wird im Kinderkrankenhaus so hervorragend behandelt. Wenn es nicht Spender wie Rascal Flatts und andere gäbe, wage ich zu behaupten, dass sie nicht dasselbe Behandlungsniveau erhalten würde wie jetzt. Es geht ihr gut und es wird ihr ausgezeichnet gehen, aber das ist nur dank dieser Art von Engagement für das Kinderkrankenhaus möglich, dass sie dort diese großartige Arbeit leisten können."

Rascal Flatts haben gerade einen richtigen Lauf und es sieht nicht so aus, als würden der enorme Schwung und die Unterstützung durch die Fans und die Industrie so bald aufhören. Am 11. Februar spielten sie bei der Grammy-Verleihung, wo sie mit "What Hurts the Most" auch für die beste Country-Performance eines Country-Duos oder einer Country-Band nominiert waren. Rascal Flatts wurden bereits für 10 CMA-Awards nominiert, wovon sie fünf gewannen, darunter den Horizon-Award (2002) und viermal hintereinander den Preis für die beste Gesangsgruppe des Jahres (2003-2006).

"Ihr bisheriger Erfolg überrascht mich nicht", so Kix Brooks von Brooks & Dunn, einer der Vorsitzenden des CMA Artist Relations Committee (Komitee für Beziehungen zu den Künstlern). "Ich finde es toll für sie. Sie haben Herzen von der Größe dieses Gebäudes und mehr Talent als man benennen kann. Ich bin hier, um ihnen ordentlich auf die Schultern zu klopfen. Weiterhin viel Erfolg, Leute, und herzlichen Glückwunsch."

Rascal Flatts haben sich gerade auf ihre Konzerttournee mit dem Titel "Me and My Gang 2007" begeben, bei der sie in 21 Städten auftreten, bevor sie Anfang April zum Ende kommen, um an ihrem nächsten Album zu arbeiten. Während der 2006er Tour spielte die Band vor mehr als 1 Mio. Fans in 74 Städten. Insgesamt waren 61 dieser Veranstaltungstermine ausverkauft, darunter auch das Staples Center in Los Angeles und der Madison Square Garden in New York.

Image"Als langjähriger Freund und Fan von Rascal Flatts finde ich es sehr befriedigend, wie ihre harte Arbeit belohnt wird, indem sie die Künstler mit den meisten Plattenverkäufen des Jahres 2006 wurden", meinte Connie Bradley, Senior Vice President von ASCAP und eine der Vorsitzenden des CMA Artist Relations Committee. "Das ist eine Leistung, die die ganze Musikgemeinde von Nashville feiern kann. Ihre Alben werden hier aufgenommen und produziert, und es sind darauf viele Songwriter und Musiker aus Nashville vertreten. Nashville wird weiterhin seinem Titel als "Music City USA" gerecht, und Rascal Flatts gehören zu unseren wichtigsten musikalischen Botschaftern."

Rascal Flatts haben seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums mit demselben Namen mehr als 13,7 Mio. Platten in sechs Jahren verkauft. "Feels Like Today" wurde mit Vierfach-Platin für den Verkauf von mehr als 4 Mio. Exemplaren ausgezeichnet, und "Rascal Flatts" und "Melt" erhielten je Doppel-Platin von der der Recording Industry Association of America (RIAA). "Me and My Gang" ist bislang das Album der Band, das am schnellsten über den Ladentisch ging.

Anmelden