DVD Cover: Alan Jackson - Keepin' It Country: Live at Red Rocks

Alan Jackson präsentiert seine Hits auf der DVD "Keepin' it Country - Live at Red Rocks"

Endlich! Das wird wohl bei einem Großteil der Fans von Alan Jackson die Reaktion darauf sein, das der Country-Traditionalist eine Live-DVD mit etlichen seiner bekanntesten Hits herausgebracht hat. "Keepin' it Country - Live At Red Rocks" zeigt den Superstar so, wie ihn seine Fans lieben: au¬then¬tisch und richtig schön Country.

Echte -Fans wissen natürlich, dass es sich bei "Keepin' it Country - Live At Red Rocks" nicht um die erste Live-DVD des Country-Sängers handelt. Immerhin erschien nach dem ersten Gospel-Album "Precious Memories" 2005 noch eine DVD, die Alan Jackson bei einem Auftritt im Ryman Auditorium zeigt. Damals aber verwöhnte der Sänger die Besucher ausschließlich mit Lobpreis-Songs. Bei der neuen Veröffentlichung "Keepin' it Country - Live at Red Rocks" dürfen sich die Zuschauer dagegen über eine stimmungsvolle "Best Of"-Auswahl freuen.

Konzert-Mitschnitt zur Jubiläums-Tournee

Der Mitschnitt entstand am 17. Mai 2015 beim letzten Konzert des ersten Teils der Tour zum "25th Anniversary" des Sängers im berühmten Red Rocks-Amphitheatre in Morrison, Colorado. Der Name der Tour "Keepin' it Country" ist gleichzeitig Programm. Ob alte Nummern wie das furiose "I Don't Even Know Your Name", der unvergessliche Hit "Livin' On Love" oder das sehr coole "Good Time" - allein die Songs der ersten 15 Minuten rechtfertigen schon den Kauf der DVD.

Bei "Keepin' it Country - Live at Red Rocks" muss der Zuschauer nicht auf die Hits warten, Alan Jackson und seine fantastische Band servieren einfach einen Hit nach dem anderen. Showeffekte sind da nicht nötig. Den einzigen "Luxus" gönnt sich die Produktion, wenn auf dem großen Screen hinter der Band die Videos zu den Songs gezeigt werden. Statt also eine künstliche Show zu inszenieren, nutzt der Hauptakteur nahezu jede längere Solo-Einlage seiner Musiker dazu, die Fans mit T-Shirts zu beschenken. Das ist keine aufgesetzte Freundlichkeit - Jackson ist tatsächlich der nette "Small Town Southern Man" geblieben.

Musiker zeigen sich bei "Keepin' it Country - Live at Red Rocks" spielfreudig

Ein Kompliment, dass zweifellos ebenso an die Band weitergegeben werden kann, die sehr überzeugend beweist, dass weniger manchmal mehr sein kann. Während bei Shania Twain beispielsweise gleich eine ganze Armada an Fiddle-Spielern zum Einsatz kommt, genügt Ryan Joseph hier völlig. Und was der Fiddle-Spieler als Vorspiel zu "Little Bitty" abliefert, ist einfach eine Wucht. Auch die Leistungen von Robbie Flint an Pedal Steel- und Slide Guitar sind lobend hervorzuheben. Kein Wunder also, dass die Laune der Zuschauer im weiten Rund des Red Rocks-Amphitheater bestens ist, selbst wenn der Wettergott vor allen Dingen im Vorfeld des Open Air-Konzerts nicht mitspielt hat, wie man an den wasserfesten Outfits vieler Fans erkennt.

Nach 50 Minuten beginnt mit "Here In The Real World", dem Titelsong des ersten Albums von Alan Jackson, der etwas langsamere Teil des Konzerts. Im Rahmen dieses Teils, den alle Musiker im Sitzen verbringen, gibt es mit "Angels And Alcohol" und "You Never Know" sogar zwei Titel des bis zur Aufzeichnung der DVD noch gar nicht erschienenen Albums "Angels And Alcohol".

Mit "It’s Five O'Clock Somewhere” und "Chattahoochee" ziehen Tempo und Gute Laune-Faktor dann noch mal an, bevor die Truckfahrer und Rednecks im Publikum mit "Where I Come From" zu ihrem Recht kommen. Der Rest ist bei "Mercury Blues” pure Country-Spielfreude. Diesmal nutzt Alan Jackson die zahlreichen Einlagen seiner Musiker, um den Fans in den ersten Reihen ihre Autogrammwünsche zu erfüllen. Mehr Nähe zum Publikum geht kaum.

Fazit: "Keepin' it Country - Live at Red Rocks" zeigt Alan Jackson und Band in Top-Form und das über 26 Titel bei einer Gesamtspielzeit von 106 Minuten. Das lange Warten hat sich also gelohnt! Da stört es kaum, dass die DVD über keinerlei Bonus-Features verfügt.

Sound: Dolby Digital 2.0/DSS 5.1/DTS Surround; Bild:16:9/NTSC; Ländercode: 0
Laufzeit: ca. 106 Minuten
Label: Eagle Rock (Universal)
VÖ USA: 6. Mai 2016
VÖ DE: 30. September 2016
01

Gone Country

02 I Don't Even Know Your Name
03

Livin on Love

04 Good Time
05 Small Town Southern Man
06 The Blues Man
07 Who's Cheatin Who
08 Little Bitty
09 Country Noy
10 Drive
11 Where Were You (When the World Stopped Turning)
12 Don't Rock the Jukebox
13 Here in the Real World
14 Wanted
15 Chasin That Neon Rainbow
16 It Must Be Love
17 Song for the Life
18 Pop a Top
19 Angels and Alcohol
20 You Never Know
21 As She's Walking Away
22 Remember When
23 It's Five O'Clock Somewhere
24 Chattahoochee
25 Where I Come From
26 Mercury Blues

Anmelden