Billy Gilman

Billy Gilman

Als er im Alter von 11 Jahren seine erste Hit-Single hatte, war Billy Gilman der jüngste Künstler, der sich jemals in den Billboard Country Charts platziert hatte, und brach damit den Rekord, den Brenda Lee seit 1957 gehalten hatte.

Gilman wurde als William Wendell "Billy" Gilman III am 24. Mai 1988 in Westerly, Rhode Island, geboren und wuchs im nahegelegenen Hope Valley auf. Er sang bereits, bevor er in die Schule kam, und entwickelte sich schnell genug, um im Alter von sieben Jahren bereits öffentliche Auftritte zu absolvieren. Er wurde als Opener bei diversen County-Messen gebucht, einschließlich einer mit Jo Dee Messina als Headliner. Seinen großen Durchbruch hatte Gilman, als Ray Benson, Kopf der Band Asleep at the Wheel, ihn singen hörte und sich von der frühreifen Kraft seines Gesangs beeindruckt zeigte. Benson ließ Gilman ein Demoband aufnehmen, das dem jungen Sänger einen Vertrag mit Epic einbrachte.

Mit der Unterstützung bewährter Studiomusiker aus Nashville stellte Gilman im Jahr 2000 sein Debüt-Album "One Voice" fertig. Dessen Titelsong, ein geistiger Appell gegen die Gewalt an Schulen, erklomm die Top 20 der Country Charts, und das Album selbst erreichte Platz 2 und wurde kurz darauf mit Gold ausgezeichnet. Die zweite Single "Oklahoma" wurde ebenfalls ein Top 40 Hit, und Ende 2000 wurde noch das Feiertagsalbum "Classic Christmas" herausgebracht. Es gelangte in den Country Charts auf Platz 4 und beinhaltete ein Duett mit Charlotte Church, dem anderen Wunderkind in Sachen Gesang.

Gilmans eigenes zweites Album "Dare to Dream" erschien im Jahr 2001 und stieg bis auf Platz 6; auf dem Album befanden sich unter anderem auch die beiden Songs "She's My Girl" und "Elisabeth," die etwas schlechtere Chart-Platzierungen erreichten, und von denen der letztgenannte eine gefühlvolle Ballade über ein Mädchen ist, das gegen eine tödliche Krankheit ankämpft. Dieses Thema bildete die Grundlage für Gilmans drittes Album, als er während eines TV-Auftritts bei Larry King den jungen Dichter und Bestseller-Autor Mattie Stepanek traf, der an Muskeldystrophie litt. Gilman entschied sich dazu, Stepaneks Gedichte in Form von Songs aufzunehmen, und diverse Berufsmusiker aus Nashville wurden damit beauftragt, sie musikalisch umzusetzen. Das Ergebnis, "Music Through Heartsongs: Songs Based on the Poems of Mattie T.J. Stepanek", wurde im Frühjahr 2003 veröffentlicht.

2004 verlängerte Epic Nashville den vertrag mit Gilman nicht und so unterschrieb er einen neuen Plattenvertrag bei Image Entertainment und veröffentlichte 2005 das Album "Everything and More" sowie 2006 sein selbstbetiteltes Album. Beide Alben waren nur mäßig erfolgreich.

2007 veröffentlichte der Mutterkonzern von Epic Nashville, Sony Music, noch das Best-of-Album "My Time on Earth", das auch floppte und eine lange musikalische Pause zur Folge hatte.

2012 meldete sich Gilman mit der Carity-Single "The Choice" zurück. Der Song "The Choice" war nur digital erhältlich und die Erlöse gehen an "Sole 4 Souls", eine Organisation, die Schuhe kauft für solche Menschen, die sich selbst keine leisten können. Bereits 30.000 Menschen konnten sich über neues Schuhwerk freuen. Das alleine wurde ermöglicht durch die Einnahmen von "The Choice", die bereits am 5. April 2012 veröffentlicht wurde. Viele Country-Sänger beteiligten sich an der Single, darunter darunter Alan Jackson, Reba McEntire, Josh Turner, Keith Urban, Vince Gill, Rodney Atkins, Kellie Pickler, Craig Morgan, Kenny Rogers, LeAnn Rimes, Steve Holy, Wynonna Judd, Amy Grant, Montgomery Gentry, Diamond Rio, Richie MacDonald (Lonestar), Ronnie Milsap und Randy Travis.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

 2007 My Time On Earth (Sony)

 2006 Billy Gilman (Image)

 2005 Everything and More (Image)

 2003 Music Through Heartsongs: Songs Based on the Poems of Mattie J.T. Stepanek (Epic Nashville)

 2001 Dare to Dream (Epic Nashville) Gold(USA)

 2000 Classic Christmas (Epic Nashville) Gold(USA)

 2000 One Voice (Epic Nashville) 2xPlatin(USA)

Cover Jahr Album
Anmerkung


Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2006 Billy Gilman Country Albums 55
2006 Billy Gilman Top Independent Albums 29
2005 Everything And More Country Albums 39
2005 Everything And More Top Independent Albums 17
2003 Music Through Heartsongs: Songs Based On The Poems Of Mattie J.T. Stepanek Country Albums 15
2003 Music Through Heartsongs: Songs Based On The Poems Of Mattie J.T. Stepanek The Billboard 200 109
2001 Dare To Dream Country Albums 6
2001 Dare To Dream The Billboard 200 45
2000 Classic Christmas Country Albums 4
2000 Classic Christmas The Billboard 200 42
2000 One Voice Country Albums 2
2000 One Voice The Billboard 200 22
2000 One Voice Top Internet Albums 17

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2001 Elisabeth Country Singles 56
2001 She's My Girl Country Singles 50
2000 Oklahoma Country Singles 33
2000 Oklahoma The Billboard Hot 100 63
2000 One Voice Adult Contemporary 29
2000 One Voice Country Singles 20
2000 One Voice The Billboard Hot 100 38
2000 Warm & Fuzzy Country Singles 50

Jahr Rolle Film/Serie