Dolly Parton

Dolly Parton eröffnet in der Kleinstadt Pigeon Forge eine weitere Attraktion

Vor 1986 kannte kaum ein Europäer die Kleinstadt Pigeon Forge im US-Bundesstaat Tennessee, aber dann übernahm Dolly Parton den Rebel Railroad-Park und machte daraus "Dollywood", der aktuell 3 Millionen Besucher pro Jahr zählt. 2001 kam "Dollywood's Splash Country" hinzu und nun sorgt Dolly Parton für eine weitere Attraktion.

Die Queen of Country Music hatte bereits im Juni 2015 das Lumberjack Feud Dinner Theater in Pigeon Forge gekauft und wird es im Mai 2016 unt er dem Namen "Dolly Parton's Lumberjack Adventure Dinner & Show" wiedereröffnen. sagt dazu: "Ich freue mich an einer neuen Show zu arbeiten, die Familien besuchen können, während sie unsere Stadt besuchen."

Mit den knapp 6.000 Einwohner zählt Pigeon Forge zu den Kleinstädten in den USA. Die Stadt ist rein auf den Tourismus ausgerichtet und Dolly Parton gilt mit ihren Vergnügungsparks und diversen weiteren Unternehmen, wie zum Beispiel Hotels, als größter Arbeitgeber der gesamten Region. Da Dolly Parton auf familiäre Werte setzt ist Pigeon Forge der ideale Partner, denn laut Gesetz ist dort der Ausschank von hartem Alkohol, Bier und Wein sind teilweise erlaubt, verboten.


Anmelden