Daron Norwood verstorben

Wie die Presseagentur Associated Press meldet, ist Daron Norwood verstorben. Der Vermieter des Country-Sängers fand die Leiche am Mittwoch, den 22. Juli 2015, im Schlafzimmer des "If It Wasn't for Her I Wouldn't Have You"-Sängers. Norwood wurde 49 Jahre alt.

Das Hereford Police Department hat die Ermittlungen aufgenommen und erwartet das Ergebnis der Autopsie. Ein Sprecher der Behörde geht aber nicht davon aus, dass ein Verbrechen begangen wurde. Zuletzt wurde Daron Norwood mit Freunden am Dienstagabend, den 21. Juli 2015, gesehen.

Mitte der 1990er veröffentlichte Daron Norwood zwei Alben auf Giant Records: "Daron Norwood" (1993) und "Ready, Willing and Able" (1995). Die Single "If It Wasn't for Her I Wouldn't Have You" erreichte "nur" die Top 40 der Billboard Hot Country Songs Charts, aber das dazugehärige Musikvideo war 1994 das meistgespielte Billboard Magazine Musikvideo und hielt sich 28 Wochen auf Platz 1.

Nach seinen zwei Alben hing Norwood seine Musikkarriere an den Nagel, da er nach eigenen Angaben dem Alkohol verfallen war, "Ich liebte Jack Daniel's und Jack Daniel's hasste mich - ich brauchte zwischen 20 bis 25 Gläser pro Nacht". Nachdem er einen Entzug machte, sprach er regelmäßig zu Kindern und Jugendlichen über die Gefahren von Alkohol und Drogen. 2009 soll er einen Rückfall gehabt haben und anstatt Reden zu halten, besoffen auf dem Schulhof einer Schule in Panhandle, Texas, rumgelaufen sein.


Anmelden